Top-News

Lagerung von Druckgasflaschen im Bauhof

Das geschlossene SAFE Gasflaschenlager entspricht auch ohne Lüfter der TRGS 510

Gasflaschen sauber und sicher lagern

Gasflaschen geschützt lagern im SAFE Gasflaschencontainer, so gut belüftet wie in einer Drahtgitterkonstruktion, so sicher und sauber aufbewahrt wie in einem geschlossenen System.

Das SAFE Gasmagazin bietet die Vorteile eines geschlossenen Lagersystems vereint mit denen einer Drahtgitterkonstruktion. Gase, die schwerer als Luft sind,  können  aufgrund einer Unterlüftung des Bodens und den dreiseitig angebrachten Lüftungskiemen gezielt entweichen, die Gasflaschen können sauber und diebstahlgeschützt und für Fremde nicht sichtbar gelagert werden.

SAFE steht für Sicherheit in der Gefahrstofflagerung, insbesondere bei der Lagerung von Druckgasflaschen im Freien nach der TRGS (Technische Regeln für Gefahrstoffe). Hier werden spezielle Sicherheitsanforderungen gestellt. Es muss eine ausreichende Luftzirkulation/Belüftung vorhanden sein, die Druckgasflaschen müssen gegen Umfallen und Kippen gesichert sein und Fremde dürfen auf die Flaschen keinen Zugriff erlangen.

Das geschlossene System der SAFE Gasflaschencontainer mit stabiler Tür und Sicherheitsschloss schützt die gelagerten Gasflaschen nicht nur vor Diebstahl oder Manipulation, sondern auch vor Witterungseinflüssen und vor Verschmutzungen. Ein besonderer Vorteil für Firmen, die Gasflaschen handeln. Die Sicherung der Flaschen erfolgt durch verstellbare Haltevorrichtungen und  Kettensicherungen. Umfangreiches Zubehör (Gitterrostebenen oder Fachebenen) ermöglicht die Lagerung verschiedenen Flaschengrößen.

Der Gasflaschencontainer verfügt neben einer Statik nach Eurocode über eine langlebige, rundum verzinkte Konstruktion. Seitenwände, Dach und Tür bestehen aus verzinkten Trapezblechen. Regenwasser wird über integrierte Regenrinnen auf den Längsseiten kontrolliert abgeleitet.

Das Gasflaschenlager verfügt über eine vom TÜV geprüfte konstruktive Eigenbelüftung. Auch ohne den Einbau eines Lüfters entspricht es der TRGS 510, Nr. 2. Brandfördernde, brennbare oder neutrale Gase können gelagert werden.  Es handelt sich im Gegensatz zu den offenen Gaslagern aus Welldrahtgitter um eine qualitative Verbesserung in Bezug auf den Brandschutz. Auf der Basis der Gefährdungsbeurteilung kann das SAFE Gasflaschenlager den in der TRGS geforderten Mindestabstand zu bestehenden Gebäuden von 5 m unterschreiten.

Das neue SAFE Gasflaschenlager bietet maximale Sicherheit und Komfort.

www.saebu.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss