News Forst live

KWF veranstaltet Seminar zum Arbeitsschutzmanagement im Forst

Praktische Hinweise für Arbeitsschutzkräfte und Betriebsleiter

Am 18. Januar 2010 veranstaltet das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) in Groß-Umstadt ein Modellseminar zum Thema „Arbeitsschutzmanagement im Forst“. Arbeits- und Gesundheitsschutz sollten wichtige Ziele der Betriebsleitung sein. Arbeitsschutzmanagementsysteme sind geeignete Instrumente, dieses zu dokumentieren. Im Rahmen des Seminars sollen Erfahrungen ausgetauscht und Handlungsempfehlungen für die forstliche Praxis formuliert werden.

Das KWF-Seminar „Arbeitsschutzmanagement im Forst“ richtet sich an die Verantwortlichen für Arbeitsschutzmanagementsysteme in den Betrieben, an Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsleiter von Forstbetrieben. Es findet in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten (BaySF) statt. Den Teilnehmern wird ein Überblick über die Grundsätze des prozessorientierten Arbeitsschutzmanagements mit seinen Zielen und Instrumenten gegeben. Es werden praktische Erfahrungen weitergegeben und ausgetauscht.

Professor Dr. Ing. Martin Schmauder von der Technischen Universität Dresden wird die Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Arbeitsschutzmanagementsysteme informieren. Hubert Brand (BaySF) berichtet von den Erfahrungen beim Einführen eines solchen Systems. Er gibt außerdem Hinweise zum Umgang mit einem Managementsystem. Die diplomierte Psychologin Ursula Rug geht auf den Faktor Mensch ein. Unter diesem Aspekt zeigt sie auch die Grenzen solcher Systeme auf.
In moderierter Gruppenarbeit haben die Teilnehmer dann Gelegenheit, über ihre Erfahrungen mit Arbeitsschutzmanagementsystemen und dessen Auswirkungen im Forstbetrieb zu diskutieren.
Weitere Informationen sind unter www.kwf-online.de verfügbar.

Das Seminar „Arbeitsschutzmanagement im Forst“ findet im forstlichen Bildungszentrum Buchenbühl statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldungen sind bei Jutta Loge, unter 06078 78540 oder , so lange möglich, wie freie Plätze verfügbar sind. Der Seminarbeitrag beläuft sich auf 100 Euro (für KWF- Mitglieder 50 Euro).

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF)
Spremberger Str. 1
64823 Groß-Umstadt

Pressekontakt:
Peter Harbauer
06078 785-33

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn