News Traktoren/Geräteträger/Nutzfahrzeuge

Kubota mit aktuellen Neuheiten auf der Agritechnica

Der japanische Landtechnikhersteller Kubota präsentiert sich dieses Jahr zum zweiten Mal auf der Agritechnica. Mit einer Jahresproduktion von unter anderem ca. 180.000 Allradtraktoren und einem Gesamtumsatz von ca. 12,25 Mrd. Euro gehört das Unternehmen weltweit zu den größten Landtechnikherstellern. 1890 als Eisengießerei gegründet verfügt der japanische Konzern über mehr als 120 Jahre Erfahrung in der metallverarbeitenden Industrie und beschäftigt derzeit über 31.000 Mitarbeiter. Kubota präsentiert dieses Jahr den Messebesuchern aktuelle Traktoren, zum Beispiel die Schlepper der GX- und M60-Serie: leistungsstarke Traktoren, die sich durch hohe Praxistauglichkeit, eine enorme Wendigkeit, 36 Monate Garantie sowie ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Exklusive Messepremiere: die neuen M6060 und M7060- Modelle

Kompakt, leicht und wendig präsentieren sich die beiden neuen M6060 und M7060-Modelle in der 49/54 kW (66/74 PS)- Leistungsklasse und warten mit umfangreicher Grundausstattung auf.

Für Leistung sorgt der 4-Zylinder-Motor mit 3,3 l Hubraum und 4-Ventil-Technik. Geringe Schadstoffemission nach III B ermöglicht die moderne, elektronisch geregelte Common-Rail- Einspritzung, unterstützt von Rußpartikelfilter, Oxidationskatalysator und wassergekühlter Abgasrückführung. Die elektronische Drehzahlüberwachung gewährleistet auch bei wechselndem Leistungsbedarf eine konstante Drehzahl und damit sparsamen Betrieb. Mit den sehr gut abgestuften 18 Vorwärts- und Rückwärtsgängen in 3 Gruppen, mit 6 Gängen im Hauptschaltgetriebe, Kriechganggruppe sowie dem 40-km/h-Eco- Speed-Getriebe, das mit 20 % verringerter Drehzahl für sparsamen Verbrauch sorgt, lassen sich alle Aufgaben komfortabel und effizient meistern. Die einfach bedienbare, hydraulische Wendeschaltung sorgt für einen kupplungsfreien, agilen Frontladerbetrieb und sanften Richtungswechsel. Auch die weitere serienmäßige Grundausstattung überzeugt, wie z.B. die übersichtliche Kabine mit Klimaanlage und luftgefedertem Fahrersitz, Schnellfanghaken an den Unterlenkern, höhenverstellbare, automatische Anhängerkupplung, Arbeitsscheinwerfer und selbstrückstellende Blinker.

Kompakte Kraftpakete: die neuen M60-Modelle

In der besonders gefragten Leistungsklasse zwischen 60 und 70 kW (80–100 PS) warten die beiden Neumodelle M8560 und M9960 durch zahlreiche Verbesserungen und Neufunktionen im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen auf.

Neueste Motorentechnik mit Common-Rail-Einspritzung sorgt dabei für Schadstoffarmut nach Emissionsstufe IIIB – unterstützt von Oxidationskatalysator (DOC) und Dieselpartikelfilter. Die intelligente Motorsteuerung erlaubt Zusatzfunktionen wie Drehzahlmanagement für konstante Zapfwellendrehzahl und eine Drehzahlreduzierung um 20 % bei Transportgeschwindigkeit. So können Geräuschbelastung und Kraftstoffverbrauch erheblich reduziert werden. Das neue Getriebe mit sechs synchronisierten Fahrstufen in drei Gruppen und zweifacher Lastschaltung bietet mit insgesamt 36 Fahrstufen vorwärts und rückwärts für jeden Einsatz die richtige Übersetzung. Die neue Komfortkabine mit verbesserter Ergonomie und hervorragender Rundumsicht garantiert einen entspannten Arbeitsplatz.

Starke Leistungsträger: neue Schlepper der GX-Baureihe

Auch in der Klasse über 74 kW (100 PS) gibt es Neuentwicklungen seit der letzten Agritechnica: die Modelle M110 GX mit 89 kW (116 PS), M135 GX und M135GXS mit jeweils 103 kW (140 PS).

Die elektronisch geregelten Motoren in der GX-Reihe bieten maximale Leistung bei höchster Wirtschaftlichkeit und erfüllen durch die Kombination aus Dieseloxidationskatalysator, Partikelfilter und wassergekühlter Abgasrückführung ebenfalls die Anforderungen der Emissionsstufe IIIB. Mit 6100 cm3 ist der Motor in den Modellen M135GX und M135GXS der hubraumstärkste 4-Zylinder im Markt und bietet hohes Drehmoment schon bei niedrigsten Drehzahlen. Alle Motoren der GX-Baureihe bieten doppelte Drehzahlspeicherung und Drehzahlmanagement. In der Grundausstattung sorgen 8 Lastschaltstufen in drei Gruppen und einstellbare Automatikfunktionen für komfortables Fahren und optimale Anpassung an anspruchsvolle Boden- und Geländeverhältnisse. Die komplett neu entwickelte Kabine mit Klimaanlage, großen, gewölbten Glasflächen, schmaler Rahmenkonstruktion und ohne störende B-Säulen gehört zu den größten in dieser Leistungsklasse und sorgt in beiden Modellen für optimale Rundumsicht sowie komfortables Fahren und Arbeiten.

Das Kubota Prinzip: wen(d)iger ist mehr Außergewöhnliche Wendigkeit verdanken die GX-Modelle dem Bi- Speed-Lenksystem. Dieses erhöht ab einem Lenkeinschlag von 35° automatisch die Drehzahl der Vorderräder und ermöglicht so einen extrem kleinen Wendekreis. Sowohl bei der M60-Serie wie auch bei den GX-Modellen sorgt ebenfalls die spezielle Vorderachse mit doppeltem Kegelradantrieb für maximale Wendigkeit. Dabei läuft das gesamte Antriebssystem komplett gekapselt in einem Ölbad. Die Vorteile gegenüber Standardachsen liegen im größeren Lenkeinschlag, in höherer Bodenfreiheit und Zuladung sowie in der einfachen Wartung.

Wachstumsmarkt Europa

Neben Expansionsaktivitäten auf dem asiatischen Markt und in Amerika baut Kubota mit der Übernahme der Kverneland Gruppe Anfang 2012 seine Stellung als breit aufgestellter Landtechnikhersteller in Europa aus.

Derzeit besteht das Händlernetz für die landwirtschaftlichen Traktoren bundesweit aus 75 Vertriebspartnern. Um den flächendeckenden Service und Vertrieb der Maschinen und damit die Erreichbarkeit für den Anwender zu verbessern steht auch die Erweiterung des Händlernetzes im Fokus.

Leistungsstärke wird bei Kubota auch in Zukunft eine bedeutende Rolle spielen. So sind schon für die nähere Zukunft Traktoren in höheren Leistungsklassen geplant.

Einen Überblick über die aktuellen Kubota Modelle sowie umfangreiche Informationen und Beratung erhalten Besucher auf der Agritechnica in Halle 8 Stand C15.

Opens external link in new windowwww.kubota.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn