Kommunen

Kommunen bestellen mehr Streusalz

Deutschlands Kommunen decken sich beim Salzkonzern K+S verstärkt mit Streusalz ein.

Nachdem im vorigen Jahr angesichts der starken und lang anhaltenden Schneefälle in vielen Städten und Gemeinden das Salz ausgegangen war, hätten sie in diesem Jahr deutlich mehr bestellt, sagte K+S-Chef Norbert Steiner. "Nach den vielen Diskussionen im vergangenen Winter haben die Kommunen dieses Jahr ihre Lager besser aufgefüllt." Auch die Streusalz-Hersteller selbst hätten Lehren aus den Lieferengpässen gezogen. "Wir haben unsere Lagerkapazitäten in Europa von 900.000 auf eine Million Tonnen aufgestockt", sagte der Manager. Ob der Winter wieder sehr hart werde, sei allerdings schwierig vorherzusagen. "Genaue Prognosen dafür kann niemand geben", sagte Steiner. "Wir sind aber auf den Winter gut vorbereitet."

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss