Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

Kleiner Mobilbagger hält Gewässer sauber

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Takeuchi

Allein in Niedersachsen sind etwa 160.000 km Gewässer zu unterhalten. Die Unterhaltungsverbände sind für die Pflege von etwa 28.000 km Entwässerungsgräben (auch Vorfluter genannt) der zweiten Ordnung zuständig. So war das Interesse an der alle fünf Jahre stattfindenden Messe in Hausstette, nördlich von Osnabrück, sehr groß. Gut 3.000 Besucher kamen an diesem einen Messetag zu den Maschinenvorführungen und zur Ausstellung. Besonders interessant war, dass viele Maschinen und Geräte, auch der Takeuchi-Bagger, im praktischen Einsatz bei der Gewässerpflege zu sehen waren.

Der Zehn-Tonnen-Mobilbagger TB 295 W von Takeuchi mit breiter Bereifung ist sehr gut dafür geeignet, an bewachsenen, kleinen Wasserläufen die Gewässerunterhaltung zu leisten. Eine praktische Maschinenvorführung gab es jüngst auf der Spezialmesse in Hausstette. Hohe Anforderungen an eine biologische Entwicklung der Gewässer setzt die EU-Wasserrahmenrichtlinie. Der Zielkonflikt besteht darin, den Anforderungen des Naturhaushaltes Rechnung zu tragen, und dies mit einem effektiven Wasserabfluss aus Gewässern zum Schutz der Bevölkerung und den Nutzungsansprüchen der Allgemeinheit zu verbinden. Damit dies leistbar ist, bedarf es Bagger, die für diese Aufgaben speziell ausgerüstet sind. Hierfür ist der Takeuchi TB 295 W sehr gut geeignet.


Geländegängige und bodenschonende Bereifung

Für die Einsätze auf nassen und weichen Untergründen ist der kompakte Mobilbagger TB 295 W mit extrem breiten Reifen ausgerüstet. Nur vier (anstatt der üblicherweise acht mit kleineren Maßen) Reifen 600/40-22.5 geben dem Mobilbagger Standfestigkeit und minimieren den Bodendruck. Somit wird die Natur entlastet. Er verfügt über eine Arbeitstiefe von 4.115 mm und eine Überladehöhe von 6.480 mm. Besonders wichtig ist seine maximale Reichweite von 7.775 mm. Außerdem arbeitet er mit Kraft und Präzision, die ein Deutz Vierzylinder-Motor mit 85 kW/115 PS und EU-Abgasstufe V liefert. Hierbei handelt es sich um einen Motor mit Abgasrückführung, Diesel-Oxydationskatalysator, selektivem Katalysator und aktivem Dieselpartikelfilter. Durch den Einsatz von AdBlue werden schädliche Stickoxide im Abgas reduziert.

Hydraulik-Zusatzkreisläufe für Anbaugeräte

Der TB 295 W verfügt über eine Hydraulikanlage, die durch vier Zusatzkreisläufe die Arbeit mit vielen unterschiedlichen Arbeitswerkzeugen möglich macht, immer jedoch mit der exakt angepassten Druck- und Fördermenge. Wenn viel Hydraulikkraft gebraucht wird, dann stehen im ersten Zusatzkreislauf 120 l/min zur Verfügung. Dies ist besonders komfortabel, wenn man ein Anbaugerät in Dauerbetriebsschaltung in einem längeren Intervall nutzt. Es ist auch möglich, die Druck- und Flussrate für drei verschiedene Anbauwerkzeuge einzustellen, mit einem Symbol zu hinterlegen und dann nach Bedarf per Antippen auf dem Display zu nutzen. Zur Sicherheit sind die Schläuche der Hydraulikleitungen doppelt isoliert – zur Vorbeugung und Minimierung von Ölschäden im Gelände.

Partner

Hochwertige Zusatzausrüstung ist Standard

Schnellwechsler, Drehmotor, Schnellkupplungssystem Taklock, Klimaautomatik, Endlagendämpfung, luftgefederter Komfortsitz, taghelle LED-Beleuchtung, Rückfahrkamera und vieles mehr gehören zur Standardausrüstung des TB 295 W. Für die Gewässerunterhaltung kann der Takeuchi-Mobilbagger mit einem Drei-Meter-Mähkorb ausgerüstet werden. Bei über sieben Metern Reichweite kann er in einem Arbeitsgang beide Seiten eines Wasserlaufes sowie die Sohle mähen.

Weiterer Takeuchi-Kompaktbagger im Gewässereinsatz

Zum Beispiel für die Entschlammung von Wasserläufen kann der 2,3-Tonnen-Kompaktbagger TB 225 A eingesetzt werden. Für sicheren Stand sorgt das Kettenlaufwerk mit 25 cm breiten Gummiketten, zumal es von 1,10 auf 1,50 Meter teleskopiert werden kann. Bei einer Reichweite von 4,25 Metern war der TB 225 A mit einem 1,50 breiten Mähkorb ausgerüstet.

Firmeninfo

TAKEUCHI - Wilhelm Schäfer GmbH

Rebhuhnstraße 2-4
68307 Mannheim/Sandhofen

Telefon: +49 (0) 6 21 77 07-
Telefax: +49 (0) 6 21 77 07-1