Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

Kiesel-Webshop: umfassendes Beschaffungsportal für Ersatzteile

Lesedauer: min

Nicht nur jede Menge technischer Innovationen hat Kiesel zur bauma präsentiert, auch der Webshop öffnete seine digitalen Pforten. Etwa 60.000 Artikel rund um Bau und Umschlag sind seither nur wenige Klicks entfernt. Und zwar nicht nur für Kiesel-Kunden und Kiesel-Produkte, gewerbliche Verbraucher haben über diese Plattform Zugriff auf alle am Markt üblichen Verschleiß- und Ersatzteile.

Service wurde bei Kiesel schon immer großgeschrieben – nun legt der Systempartner nach. Unter www.kiesel.net gelangen gewerbliche Kunden mit einem Klick zum neuen Webshop. Übersichtlich gruppiert, sind Verschleiß- und Ersatzteile aller gängigen Bagger und Radlader gelistet. Bei zunehmend komplexen Arbeitsabläufen schafft dies eine enorme Erleichterung bei der Baustellenorganisation: Statt mehrere Bestellungen bei verschiedenen Anbietern aufzugeben, setzen Verantwortliche mittlerweile bequem eine Order bei Kiesel ab. So sparen sie Zeit, bürokratischen Aufwand und Versandkosten.

Herstellerübergreifendes Angebot

Eine Plattform für alle Marken – diese Konsolidierung kommt an. „Wir verzeichnen bereits seit Start des Webshops im April eine rege Nachfrage“, bestätigt Jochen Ströhm. Als Bereichsleiter E-Commerce bei der Kiesel GmbH war er maßgeblich an der Planung beteiligt. „Mit dem Webshop bieten wir unseren Kunden einen weiteren, digitalen Zugang zu unserem Ersatz- und Verschleißteile-Sortiment, und das rund um die Uhr und vor allem herstellerübergreifend.“

Mein Kiesel

Als erste Stufe des neuen Kundenportals „Mein Kiesel“ legt der Webshop die Grundlage für die intelligente Verwaltung eines Maschinenparks. Ergänzend zum Service-Netzwerk stellt dieser deutlich vereinfachte Einkauf den reibungslosen Betrieb jeder Baustelle sicher. „Unser Anspruch war es, mit dem Webshop die Beschaffungslösung für den Bauunternehmer von heute zu bieten“, bestätigt Ströhm. Dafür haben er und sein Team sich so manche Finesse einfallen lassen: Als registrierter Kiesel-Kunde verfügt man z. B. über die Team-Funktion. Usern unter dieser Funktion können Budgets zugewiesen werden, deren Überschreitung automatisch die Freigabe des Hauptverantwortlichen einleitet. Größere Bestellungen können zunächst als Angebot angelegt werden und bleiben in dieser Form vier Wochen gültig. Ein User kann aber auch für mehrere Firmen bestellen. In der Bestellhistorie werden die Rechnungen entsprechend sortiert und erleichtern damit eine transparente Buchführung.


Wie ein Warenwirtschaftssystem to go

Bei der Entwicklung stand für Ströhm stets der Praxisnutzen im Fokus: „Dank Handy und Tablet passiert auf den Baustellen heute viel direkt vor Ort. Daher haben wir den Kiesel-Webshop im responsiven Design entworfen, das sich an das jeweilige Endgerät anpasst. Auswahl, Verfügbarkeit und Preise sind damit immer sofort ersichtlich.“ Dem Shop ist eine Datenbank mit Grafiken, technischen Zeichnungen und weiteren Produktspezifikationen hinterlegt. Hat man das passende Produkt gefunden, ist es mit einem Klick im Warenkorb. Standardprodukte können der eigenen Präferenzliste zugefügt werden. Der Versand erfolgt derzeit nach Deutschland und Österreich, ab 100 kg ist der Standardversand sogar kostenfrei. Wählt man Expressversand, kann vorrätige Ware bereits um 7 Uhr morgens des Folgetags zugestellt werden.

Beinahe grenzenloser Service

Der Erfolg des Webshops beflügelt. Nach und nach wird das Unternehmen unter „Mein Kiesel“ weitere digitale Dienstleistungen anbieten, die das Handling eines modernen Maschinenparks herstellerübergreifend optimieren. „Mit unserem Webshop definieren wir für Kiesel-Kunden bereits jetzt ein neues Service-Level,“ bekräftigt Ströhm. „Das positive Feedback nehmen wir als Ansporn, bereits in naher Zukunft nachzulegen.“

Partner
[11]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT