News Baumaschinen

Kiesel übergibt Jubiläumsmaschine von Hitachi

200.000 Minibagger produziert

Hitachi feiert mit der Produktion des 200.000sten Minibaggers einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Die vor wenigen Wochen in Japan gefertigte Jubiläumsmaschine, ein Minibagger ZX65USB-5, wurde zunächst in das niederländische Werk Oosterhout gebracht und dort im Rahmen eines Festakts an die Kiesel GmbH übergeben. Als Exklusivhändler in Deutschland hatte Kiesel das mit 6,5 Tonnen größte Minibagger-Modell von Hitachi bereits der NEWO-BAU GmbH in Bayern versprochen, die seit fast zehn Jahren zum Kundenkreis des Baumaschinenhändlers zählt.

Auf der diesjährigen GaLaBau in Nürnberg Mitte September war es dann soweit: Kiesel nutzte die Leitmesse der grünen Branche, um den Messebesuchern neben seinem Kompaktmaschinenangebot für den Garten- und Landschaftsbau auch die Hitachi-Jubiläumsmaschine zu präsentieren und diese offiziell ihrem neuen Besitzer zu übergeben. Joep van den Maagdenberg, Assistant Manager für Minibagger bei Hitachi, war eigens angereist, um NEWO-BAU-Geschäftsführer Bernd Riedlmeier persönlich zur neuen Maschine zu gratulieren. Dieser nutzte die Gelegenheit für einen Familienausflug mit seinem Sohn Ralf und dem sechs Monate alten Enkelsohn Ben, dem die Begeisterung für Baumaschinen bereits anzusehen war.

Der Minibagger ZX65USB-5 ist die zehnte Hitachi-Maschine im firmeneigenen Fuhrpark der NEWO-BAU GmbH, die umfangreiche Rohrleitungsbaumaßnahmen für Versorgungsunternehmen, Zweckverbände und Kommunen in ganz Franken realisiert. Bislang nutzt das Bauunternehmen drei ZX85 Kompaktbagger und fünf mittelgroße Raupenbagger ZX225, die allesamt mit vollhydraulischem OilQuick-Schnellwechselsystem sowie zahlreichen MTS-Verdichtungsgeräten und Allu-Separatorschaufel arbeiten. Die Jubiläumsmaschine ZX65USB-5 wurde nun zusammen mit einem weiteren Bagger desselben Typs bestellt.

Für Geschäftsführer Bernd Riedlmeier sind eine gesunde Mitarbeiterstruktur und ein Geräte- und Maschinenpark auf dem neuesten Stand der Technik die entscheidenden Faktoren, um am Markt konkurrenzfähig zu sein. Die neu erworbenen Maschinen sollen künftig Auftragsspitzen abdecken und pro Jahr 500-600 Stunden zum Einsatz kommen.

Auf der GaLaBau berichtete der Unternehmer: „Die anderen Maschinen auf der Baustelle sind ausgelastet und brauchen Unterstützung bei kleineren Arbeiten wie dem Verlegen von Hausanschlüssen. Wir stellen jedem großen Bagger auf der Baustelle immer einen kompakten Bagger zur Seite, der sich mit manchen Aufgaben einfach leichter tut. Zusammen mit dem vollhydraulischen Schnellwechselsystem werden alle Geräte kompatibel und das Arbeiten effizient.“

Gerd Ettwig, Vertriebsleiter Kompaktmaschinen bei Kiesel, dankte Riedlmeier bei der symbolischen Schlüsselübergabe für das entgegengebrachte Vertrauen. In seiner Ansprache brachte Ettwig zum Ausdruck, dass der Verkauf von Maschinen immer auch vom persönlichen Kontakt zum Händler abhänge. „Die Tatsache, dass NEWO-BAU im Schnitt jedes Jahr eine neue Maschine bei Kiesel kauft, spricht für die gegenseitige Anerkennung und gute Zusammenarbeit“, so der Vertriebsleiter.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss