News

Kersten mit geräuscharmen Laubbläser

Auf der diesjährigen GaLaBau in Nürnberg präsentierte sich Kersten Arealmaschinen auf einem kompakten Stand in Halle 9, vis à vis von John Deere. Doch nicht nur der optische Auftritt überzeugte: auf der gesamten Fläche konnte man alle Maschinen bestaunen.

Großes Interesse zeigten die überwiegend deutschsprachigen Fachbesucher an einer Neuentwicklung des bereits im Lieferprogramm befindlichen Laubbläsers  Vento Max. Dieser wurde so modifiziert, dass bei trotz ausgezeichneter Blasleistung eine enorme Geräuschreduktion auf 84,3 dB(A) erreicht wurde. Er kann deshalb lt. EU-Norm ohne Gehörschutz bedient werden und gibt dennoch eine hervorragende Blasleistung von 3900 m³/h ab. Das erleichtert das Arbeiten nicht nur für den Bediener, auch die Umgebung partizipiert erheblich. Denn bei dieser niedrigen Geräuschkulisse bleiben auch Anwohner von Wohngebieten, Krankenhäusern, Pflegeheimen und Schulen vom Motorenlärm angemessen verschont. Geprüft wurde der Laubbläser bei der DPLF, ehemals DLG, in Groß-Umstadt.

Insgesamt gaben sich die beiden Geschäftsführer, Robert Bosch und Bernd Boßmann sehr zufrieden über den Messeverlauf: „Gemessen daran, dass wir aus dem ehemals insolventen Unternehmen so kurzfristig wieder einen namhaften Arealmaschinen-Hersteller präsentieren konnten, hat uns selbst etwas überrascht“, so Boßmann. Die Fachhändlerstruktur konnte weiter ausgebaut werden und auch namhafte Hersteller von Trägermaschinen erklärten auf der Messe ihre Bereitwilligkeit zur weiteren Zusammenarbeit.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss