Top-News

KehrFix nochmals verbessert

Gerd Weber, Geschäftsführer von Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH (Muck-Truck) aus Erndtebrück teilte uns mit: „Wir haben unsere Anbaublockbesen, KehrFix, nochmals verbessert.  Ab jetzt sind die Besenkörper komplett verzinkt. Das bringt nicht nur dem Anwender Vorteile der damit eine rostresistente Kehrmaschine bekommt – sondern auch für uns als Hersteller. Im Handling -von Erndtebrück - bis zum Endkunden ist es nun wesentlich einfacher unbeschädigte Ware zu liefern.“

„Die zweite Verbesserung  findet sich vorne am KehrFix. Hier können wir den Bereich der vorderen Borstenreihen, wo das Kehrgut erstmals auf den Besen trifft, als FlexiFront  ausbilden, d.h. dieser Bereich ist z.B. trapezförmig  gestaltbar, in diesem Raum  kann sich rollendes oder fließendes Material sammeln. Das bedeutet diese Materialien fliesen/rollen beim Fegen nicht seitlich weg. Es muss weniger überlappend gefegt werden  und Zeitersparnis ist die Folge.“

„Die FlexiFront“, so Gerd Weber, „kann jederzeit mit kompletten Borstenreihen aufgefüllt werden, dann habe ich  wieder einen Besen mit, je nach Typ, bis zu zwanzig kompletten Borstenreihen“. „ Mit der FlexiFront ist KehrFix nicht nur eine robuste, leicht anzubauende Alternative zu den rotierenden Kehrmaschinen sondern eine echte Lösung für besonders schwer zu fegende Kehrmaterialien“, berichtet Gerd Weber weiter.

Ausführliche Informationen zu diesem Produkt gibt’s unter info(at)mucktruck-deutschland.de oder unter 02753-60398-0. Feldprobe ist möglich.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss