Partner

KARLSRUHER MESSE- UND KONGRESS GMBH Platformers‘ Days setzen Wachstumskurs fort und stellen sich breiter auf

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Karlsruher Messe- und Kongress GmbH

Das Who-is-Who der Branchen Arbeitsbühne, Kran und Stapler trifft sich vom 08. bis 09. September 2023 zu den Platformers‘ Days, die zum zweiten Mal in Karlsruhe stattfinden werden. Dabei berücksichtigt die Messeleitung die Einflüsse der Digitalisierung, der alternativen Antriebe sowie das Thema Arbeitsschutz und -sicherheit. Fokuszielgruppe der Platformers‘ Days bleiben Vermieter von Hebe- und Höhenzugangstechnik, ergänzt um deren Anwender, mit Fokus auf Handwerksbetriebe wie Zimmereien, Dachdecker oder Malerbetriebe, GaLaBauer und Baumpfleger sowie klassische Industrieunternehmen aus dem wirtschaftsstarken Südwesten. Ferner strebt die Messe den Ausbau des Angebotsportfolios im Kransegment an. So werden Firmen wie Klaas, Böcker, UNIC & Mobile Cranes Körner sowie Palfinger sich in diesem Kernbereich präsentieren.


Messe wird zur Innovations-Show

Neben der Erschließung neuer Märkte soll auch das Rahmenprogramm der Platformers‘ Days weiter ausgebaut werden. Die Sonderschau „Elektro-Park“, bei der Aussteller ihr Portfolio an leisen, sparsamen und leistungsstarken Maschinentechnologien präsentieren, wird nun durch ein Fachforum ergänzt. Dort können Unternehmer ihre besten Methoden im Umgang mit alternativen Antriebsformen vorstellen, um den in der Branche noch dominierenden Vorbehalten in Bezug auf beispielsweise Leistungsfähigkeit und Nutzungsdauer entgegenzuwirken.

Teilnehmer der Sonderschau ist unter anderem die Firma Böcker. Diese hat Anfang des Jahres die Initiative „Böcker Goes Green“ ins Leben gerufen und ihr Produktportfolio um nachhaltige und alternative Antriebe erweitert. „Wir sind fest davon überzeugt, dass die Entwicklung führender E-Antriebskonzepte bei der Schrägaufzugs- und Krantechnik wegweisend ist und den Kundenanforderungen entspricht. So werden wir auf der Messe den AK 48e vorstellen, den ersten vollelektrischen Autokran in Stahl-Aluminiumbauweise. Den Emotionen, die dieses Thema im Positiven als auch im Negativen auslöst, können wir am besten in einem physischen Vortrag begegnen. So haben wir die Möglichkeit, direkt auf Nachfragen zu unserer Technik und den damit verbundenen Konzepten einzugehen“, erklärt Christoph Deuter, nationaler Vertriebsleiter bei Böcker.

Auch die 2021 erstmals installierte Aktionsfläche „Rough Terrain“ rückt mitten ins Geschehen. Sie wird mit einem professionalisiertem Show-Konzept neu aufgelegt und hat ihren Schwerpunkt auf den Raupenarbeitsbühnen. Teilnehmer der Demo Area sind unter anderem Teupen, Rothlehner, Ruthmann, CMC und Hematec. Die Aktionsfläche zeigt Lösungen zu komplexer werdenden Herausforderungen im Höhenzugang auf und gibt den Zuschauern Impulse zu Anwendungsbereichen und Einsatzmöglichkeiten im täglichen Arbeitsalltag.

Partner
[2]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT