News

Kärcher - Waschen mit höherem Durchsatz

Kärcher hat seine Waschportal-Reihe CB-Line um eine Taktanlage erweitert. Beim Modell CB Takt, das auf der Automechanika 2010 vorgestellt wurde, ist das Trocknen vom Waschvorgang räumlich getrennt, so dass zwei Fahrzeuge gleichzeitig bearbeitet werden können.

Das ermöglicht laut Anbieter gegenüber einfachen Portalen einen um bis zu 30 Prozent höheren Durchsatz. Mit einem Platzbedarf von nur 18 m soll die Anlage zudem eine günstige Alternative zu Kurzwaschstraßen sein. Technisch basiert die Maschine auf dem Modell CB Flex, das flexibel aus einem umfangreichen Ausstattungsangebot bestückt werden kann. Ein moderner Prozessor und der leistungsfähige Wasser- und Hochdruckverteiler ermöglichen laut Herstellerangaben die beliebige Kombination zahlreicher Optionen – darunter Hochdruckvorwäsche, Felgenreiniger oder Langzeitkonservierung mit dem Pflegemittel „Kärcher Polish Plus“.

Wie bei allen Anlagen der Kärcher CB-Line sollen verschleißarme Antriebe, Lager und Führungen hohe Standzeiten und auf ein Minimum reduzierte Wartungsarbeiten gewährleisten. Alle Stahlteile sind feuerverzinkt und mit einer Pulverbeschichtung geschützt. Türen, Verkleidungen und Führungsschienen – also alle Komponenten, die ständig mit Wasser und Reinigungsmittel in Berührung kommen – sind aus hochwertigem Kunststoff oder Edelstahl gefertigt. Für einen sanften Waschablauf werden die Fahr- und Hubmotoren frequenzgesteuert angetrieben, die Regelung der Bürsten erfolgt elektronisch. Dadurch soll  sich das Fahrzeug konturgenau erfassen und der bestmögliche Anpressdruck der Bürsten über die gesamte Oberfläche halten lassen.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss