News Kehrmaschinen

Kärcher im 75. Jubiläumsjahr auf Wachstumskurs

Die auf Reinigungstechnik spezialisierte Firma Kärcher feiert in diesem Jahr das 75 jährige Jubiläum. Im ersten Halbjahr 2010 hat das Unternehmen aus Winnenden D den Umsatz um 15 Prozent auf rund 820 Millionen Euro erhöht.

Die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG blickt 2010 auf eine 75-jährige, erfolgreiche Firmengeschichte zurück. Aus dem 1935 in Stuttgart Bad-Cannstatt gegründeten Ingenieurbüro hat sich in dieser Zeit der weltweit führende Anbieter für Reinigungstechnik entwickelt.

Zum ersten Halbjahr seines Jubiläumsjahres fällt das Familienunternehmen ein positives Fazit: Mit rund 820 Mio. Euro hat Kärcher den höchsten Umsatz und mit rund 4,3 Mio. verkauften Geräten die höchste Stückzahl in einem Halbjahr erzielt. Das Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr beträgt 15 Prozent.

Vielseitiger Firmengründer

„Eine hohe Kundenorientierung und ein starker Innovationswille waren schon immer charakteristisch für unser Unternehmen“, sagt Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Heute wird mit dem Namen Kärcher vor allem das Thema Reinigung verbunden. Doch der Firmengründer Alfred Kärcher befasste sich als junger Ingenieur zunächst mit der Heiztechnik für die Luftfahrt und industrielle Anwendungen. Mit der Konstruktion des ersten europäischen Heisswasser-Hochdruckreinigers legte er dann 1950 den Grundstein für den weiteren Aufstieg des damals noch mittelständischen Betriebs.

Konzentration auf Reinigungstechnik

Nach dem frühen Tod Alfred Kärchers 1959 übernahm seine Frau Irene die Leitung des Unternehmens. Unter ihrer Führung wurde die Internationalisierung des Geschäfts vorangetrieben. Von 1974 an konzentrierte man sich ganz auf die Reinigungstechnik; Mitte der 1980er Jahre begann mit der Einführung des ersten Hochdruckreinigers für Privathaushalte die Erschließung eines komplett neuen Marktes. Heute ist Kärcher der weltweit größte Reinigungsgerätehersteller. 

Zum Firmenjubiläum hat Kärcher ein neues Unternehmensmuseum eröffnet.

7100 Mitarbeiter

Kärcher beschäftigt aktuell in 47 Ländern mehr als 7100 Mitarbeiter. Seine Reinigungsgeräte produziert das Familienunternehmen in Deutschland, Italien, den USA, Brasilien, Mexiko und China. Für eine lückenlose Versorgung der Kunden auf der ganzen Welt sorgen 50.000 Servicestellen in über 190 Ländern. In den Entwicklungszentren arbeiten mehr als 600 Ingenieure und Techniker an der Konstruktion neuer Problemlösungen.

www.kaercher.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss