Partner

JUNGO TECH GMBH Premiere auf der IFAT: Elektro-Kommunalfahrzeug JUNGO 3.0

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Jungo Tech GmbH

Auf der diesjährigen IFAT soll das Fahrzeug JUNGO 3.0 neue ökologische und technische Maßstäbe setzen. Es wurde von Grund auf neu konzipiert. Das Resultat ist ein vollelektrisches knickgelenktes Kommunalfahrzeug mit 24/7-Einsatzmöglichkeit, einer niedrigen CO2-Bilanz, vielseitigen Anwendungen und einer guten Leistungseffizienz.

Herzstück des Fahrzeugs sind der 48-V-Radnabenmotoren-Elektroantrieb und das skalierbare JUNGO-Powerpack-System. Pro Fahrzeug können je nach Anforderung zwischen ein und vier Powerpacks zu je 15 kW verwendet werden. Damit ist es möglich, das Fahrzeug innerhalb weniger Minuten stufenweise mit 15, 30, 45 oder 60 kW auszurüsten. Die Powerpacks werden extern geladen. Entweder auf herkömmlichem Weg oder mit erneuerbaren Energien – langsam und direkt ohne Zwischenspeicherung. Um für eventuelle Wartungs- oder Reparaturarbeiten keinen Hochvoltschein erforderlich zu machen, ist das komplette elektrische System mit 48 Volt ausgelegt.


Für alle Pflege-Arbeiten geeignet

Mit einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen, zwei Metern Höhe und 1,30 Metern Breite, 50 km/h Höchstgeschwindigkeit sowie seiner Knicklenkung ist der JUNGO 3.0 für alle Pflegearbeiten auf kommunalen, gewerblichen und privaten Flächen geeignet. Das Geräte-Schnellwechselsystem und die Mikrohydraulik liefern zusammen mit den An- und Aufbaugeräten die richtigen Voraussetzungen für den Ganzjahreseinsatz. Einsätze als Kehrmaschine, Schrubb- oder Schwemmfahrzeug, Winterdienstgerät oder Transport- und Müllsammelfahrzeug sind möglich. Zukünftig werden dabei neue und alte Maschinen sowohl mit neuen als auch alten Anbaugeräten kompatibel sein.

Kabine und Bedienung entsprechen neuesten Entwicklungsstandards und bieten dem Fahrer hohen Komfort und Arbeitssicherheit, auch durch die 255/65 R16-Breitreifen und zwei vollwertige, gefederte Sitze. Über die Jungo-App können auf Wunsch jederzeit Fernwartungen durchgeführt sowie Ersatz- und Verschleißteile direkt nachbestellt werden. Ebenso wird über die App ein Kurzzeit-Mietsystem für Anbaugeräte angeboten.

Die leichte Maschine verbraucht wenig Energie bei einem hohen Wirkungsgrad und einer größeren Nutzlast. Schon bei der Konstruktion wurde auf umweltverträgliche Materialien geachtet. Lokale Wertschöpfung, lange Lebensdauer und ein neuartiges Gebrauchtmaschinen- und Ersatzteilkonzept mit Fokus auf Wiederverwertung runden die CO2-Bilanz ab.

Partner
[27]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT