News Arbeitsbühnen

JLG verlängert Austauschintervalle für Drahtseile

JLG erweitert die Intervalle von 8 auf 12 Jahre bzw. 7.000 Stunden

JLG Industries, Inc., ein Unternehmen der Oshkosh Corporation [NYSE:OSK] und führender weltweiter Hersteller von Hubbühnen und Teleskopladern, hat seine vorgeschriebenen Austauschintervalle für Drahtseile und Umlenkrollen von 8 auf 12 Jahre erweitert – vorausgesetzt, die Gesamtanzahl der Maschinenarbeitsstunden von 7.000 wird dabei nicht überschritten. Die erweiterten Intervalle gelten für folgende weltweit erhältlichen JLG®-Gelenkteleskoparbeitsbühnen: 600S, 600SJ, 600SC, 600SJC, 601S, 660SJ, 660SJC, 680S, 800S, 810SJ, 860SJ, 1100S, 1100SB, 1100SJP, 1200SJP, 1350SJP, 1500SJ, und 1850SJ.

„Während der Lebensspanne einer Gelenkteleskoparbeitsbühne ist der Austausch von Drahtseilen eine der für Flottenbesitzer kostspieligsten Investitionen“, so Paul Kreutzwiser, weltweiter Leiter von JLG Industries im Bereich Hubbühnen. „Ein gewöhnlicher Austausch von Drahtseilen kann Flottenbesitzer Tausende von Dollar kosten, obwohl diese Zahlen stark variieren können. Durch die Erweiterung des Austauschintervalls verringern wir die Wartungskosten und tragen zur Senkung der Gesamtbetriebskosten bei.“

Die größeren Austauschintervalle erhöhen auch die Mieteinnahmen für Kunden, indem die Gelenkarme für längere Zeit über die Lebensspanne der Maschine hinweg in Betrieb gehalten werden. Darüber hinaus sollten die Kunden auch einen gesteigerten Wiederverkaufswert als Folge der erweiterten Austauschintervalle feststellen können. 

Zusätzliche Informationen zu den neuen erweiterten Drahtseilaustauschintervallen von JLG finden Sie auf www.jlg.com/en/wire-rope-intervals. Für weitere Details zu JLG besuchen Sie bitte die Webseite unter www.jlg.com.

FIRMENINFO

JLG Deutschland GmbH

Max-Planck-Strasse 21
27721 Ritterhude-Ihlpohl

Telefon: 0421 69 350 10
Telefax: 0421 69 350 35

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss