Partner
Aktuelle Meldungen/News GaLaBau Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

JCB DEUTSCHLAND GMBH GaLaBau 2022: maschinelle Lösungen für Profis

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: JCB Deutschland

Auf der GaLaBau 2022, Deutschlands größter Fachmesse für die Garten- und Landschaftsbaubranche in Nürnberg, präsentiert JCB Deutschland sein Maschinenportfolio und lädt zu einem Besuch am Messestand ein. Vom 14. bis 17. September dreht sich in Halle 6 am Stand 6-103 alles um die Themen Raddumper, Hydradig, kompakte Radlader, Bagger sowie Zubehör – kurz, um alle Maschinen, die im Garten- und Landschaftsbau zum Zuge kommen. Neben Maschinen mit konventionellem Antrieb werden ebenfalls Maschinen der JCB-E-TECH-Produktreihe ausgestellt. Auch in der E-Mobility-Area der Messe Nürnberg wird JCB vertreten sein und den Minibagger 19C-IE sowie den elektrischen 1TE-Raddumper im Einsatz demonstrieren.

Außerdem werden der wendige und vielseitige Mobilbagger Hydradig 110W, die kompakten Radlader 403 sowie 407, der Teleskopradlader TM220 und die leistungsstarken, kompakten Bagger 35Z-1 und 90Z-2 präsentiert.

Vollelektrisch auf der Baustelle

Neben Verbrenner-Motoren setzt JCB auch auf alternative Antriebstechniken, wie Frank Zander, Geschäftsführer der JCB Deutschland GmbH, ausführt. „Der Dieselmotor ist weiterhin unumgänglich. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass es abhängig von dem Anwendungsbereich, der Anwendungshäufigkeit und dem Anwendungsumfeld zukünftig passgenaue Antriebskonzepte geben muss. Auf dem Weg zur CO2-Neutralität wird es nicht nur den einen Lösungsweg geben. Gerade das Kompaktsegment hat ein sehr großes Potenzial für Elektroantriebe, und generell wird das Thema Wasserstoff an Bedeutung gewinnen, besonders als Antrieb für schwerere Maschinen mit höherem Energieverbrauch. Auch Hybridsysteme, die im Pkw-Bereich bereits etabliert sind, haben Potenzial. JCB investiert im Rahmen seiner „Road to Zero“-Kampagne in die Entwicklung von Produkten mit neuen Antriebskonzepten. Sofern der Diesel das Mittel der Wahl ist, setzt sich im Antriebsstrang mehr und mehr das JCB Dualtech-VT Getriebe durch, welches die Vorteile eines Hydrostaten im unteren Geschwindigkeitsbereich mit denen eines direkten Antriebs bei Geschwindigkeiten größer 19 km/h vereint. Außerdem sehen wir zunehmenden Einsatz von Biokraftstoffen wie HVO. In den letzten Jahren konnten wir die Emissionen und Verbräuche deutlich reduzieren.“


Die E-TECH-Produktbaureihe ist eine neue Generation von Maschinen, die keine Kompromisse bei der Leistung eingeht. Ein emissionsloser Antrieb erweitert den Einsatzbereich vieler konventioneller Baumaschinen, insbesondere hinsichtlich Arbeiten in geschlossenen Räumen, Lagerhallen oder auch lärmsensiblen Bereichen. Von dem verminderten Lärmpegel profitieren neben dem direkten nachbarschaftlichen Umfeld der Baustelle auch der Maschinenbediener und die weiteren auf der Baustelle tätigen Personen. Auch die Inhaber ökologischer Betriebe begrüßen den Einsatz von emissionslos angetriebenen Maschinen auf ihrem Gelände. Dabei bieten die vollelektrischen Baumaschinen der JCB E-TECH-Range stets volle Leistung.

Die 100 Prozent elektrisch betriebenen Maschinen sind so ausgelegt, dass sie mit einer Akkuladung durch einen ganzen Arbeitstag kommen. In Kombination mit den kurzen Ladezeiten und der modernen Lithium-Ionen-Akkutechnik bleiben die E-TECH-Maschinen flexibel und sind für jeden Einsatz gerüstet. Auf der GaLaBau zu entdecken sind der 19C-1E-Minibagger, der 1TE-Raddumper und der 525-60E-Teleskoplader. Komplettiert wird die Ausstellung durch den HTD-5E-Dumpster sowie das Power Pack als mobiler Energiespeicher. Neben dem Messestand sind in der E-Mobility-Area auf dem Außengelände auch zwei Maschinen im Einsatz zu sehen: Hier werden der Minibagger 19C-IE sowie der elektrische 1TE-Raddumper in regelmäßigen Abständen im Rahmen von Maschinenvorführungen präsentiert.

Komplette Produktpalette an kompakten Baggern

JCB bietet eine umfassende Palette von Kompaktbaggern von 0,8 bis zehn Tonnen an. Es gibt den passenden Micro-, Mini- oder Midibagger für alle Anwendungen. Sämtliche Modelle verfügen über präzises Handling, einen guten Wartungszugang und einen komfortablen Arbeitsplatz. Alles in einer kompakten Bauform, die sich einfach transportieren und selbst unter beengten Bedingungen einsetzen lässt. Die Modelle 35Z-1 und 90Z-2 vereinen die Vorteile der Kompaktklasse mit der Leistung und Präzision eines herkömmlichen Baggers. Mit ihren hohen Grab- sowie Hubkräften in Kombination mit einem geringen Hecküberstand sind diese gut für sämtliche Arbeiten auf der Baustelle, jedoch besonders für den Einsatz in engen Arbeitsbereichen geeignet. JCB-Kompaktbagger punkten durch ihre Kombination aus Leistung, Sicherheit, Komfort und Bedienerfreundlichkeit. Alle Bedienelemente in der Kabine sind gut erreichbar und bieten jederzeit den vollen Überblick über den Betriebszustand der Maschine.

Partner

Langlebige und produktive Radlader

Eine Ergänzung zum Minibagger sind die Radlader bzw. Teleskopradlader: Sowohl der Kompaktradlader 407 als auch der Teleskopradlader TM220 sind mit dem Diesel-by-Kohler-Motor ausgestattet und erreichen bei niedriger Drehzahl ein hohes Drehmoment und dadurch eine optimierte Lade- und Hubleistung. Zahlreiche Anbaugeräte und verschiedene Fahrwerksoptionen bedeuten, dass mehr Aufgaben mit einer Maschine erledigt werden können. Darüber hinaus sind JCB-Radlader mit besonderem Augenmerk auf Ergonomie und mit einem hohen Anspruch an Arbeitssicherheit konstruiert.

Hydradig 110W: wendiger Mobilbagger

Eine gute Rundumsicht aus der Kabine steht für einen Baggerfahrer meist an erster Stelle. Gleichzeitig aber muss auch eine hohe Stabilität gewährleistet werden, die nicht zu Lasten der Wendigkeit und Mobilität gehen sollte. Last but not least – und auch im Sinne der Sicherheit – wünschen sich Kunden eine ideale Servicezugänglichkeit vom Boden aus. Der Hydradig vereint diese Kriterien. Sein Motor ist im Unterwagen verbaut, was eine 360-Grad-Rundumsicht auf das Arbeitsumfeld und alle vier Räder ermöglicht – ohne Hilfsmittel wie Kamera oder Spiegel. Weitere Vorteile dieser Konstruktion sind ein geringer Wenderadius von weniger als vier Metern und ein reduzierter Heckausschlag von nur 120 mm. Diese Wendigkeit und Vielseitigkeit kommen besonders auf engem Raum und im urbanen Bereich zur Geltung. Ein niedriger Schwerpunkt sowie der Radstand von 2,60 Metern bieten neben einer guten Standfestigkeit auch ein gutes Fahrgefühl.

Darüber hinaus können durch diese Bauweise regelmäßige Wartungskontrollen von Füllständen, Filtern und dem Batteriezustand nicht nur bequem vom Boden, sondern auch komplett von einer Maschinenseite ausgeführt werden.

Firmeninfo

JCB Deutschland GmbH

Europaallee 113a
50226 Frechen

Telefon: +49 (0) 2203/92620

[6]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT