News

Iveco goes offroad:

Mit dem neuen Daily 4x4 schickt Iveco seinen kleinsten Offroad-Transporter ins Gelände

Der Turiner Nutzfahrzeuge-Spezialist Iveco hat jüngst den Daily 4x4 präsentiert - einen leistungsstarken Offroad-Transporter, der auch abseits befestigter Straßen wertvolle Dienste leistet. Im Segment der leichten Nutzfahrzeuge bietet der Daily 4x4 die breiteste Palette seiner Kategorie: es gibt ihn in den Gewichtsvarianten 3,5 Tonnen und 5,5 Tonnen, jeweils mit den Radständen 3.050 mm und 3.400 mm. Neben der Normalkabine wird bei dem längeren Radstand auch eine Doppelkabine angeboten.

Der Allrad-Laster ist mit einem robusten Euro-4-Motor (176 PS) ausgestattet und einem Turbolader mit variabler Geometrie, Intercooler und AGR. Ein Partikelfilter ist serienmäßig eingebaut. Der Daily 4x4 verfügt über permanenten Allradantrieb und hat 24 Vorwärtsgänge (12 für den Normalbetrieb, 12 für das Gelände) sowie 4 Rückwärtsgänge.

Laufende Weiterentwicklungen beim Daily

"Seit seiner Einführung im Jahr 1978 wird der Daily laufend weiterentwickelt", sagt Gerald Beirer, Marketingchef von Iveco Austria. Der Daily ist der Allrounder und Alleskönner aus der Iveco-Nutzfahrzeugfamilie. Durch seine äußerst robuste und einzigartige Konstruktion mit Leiterrahmen wurde er das weltweit erfolgreichste Iveco-Modell überhaupt. Insgesamt 1,7 Millionen Exemplare wurden bisher verkauft. Zuletzt hat das Unternehmen aus der Fiat-Gruppe den Daily CNG mit Erdgasmotor präsentiert.

"Eine neue Offroad-Variante ist zeitgemäß und lag auf der Hand", meint Beirer. Der Daily 4x4 ist vor allem für kommunale Einrichtungen und Unternehmen gemacht, die auch bei widrigsten Gelände- und Wetterbedingungen ein zuverlässiges und leistungsstarkes Nutzfahrzeug brauchen.

Über Iveco

Iveco ist ein führender Hersteller und Vermarkter von LKW, Bussen und Spezialfahrzeugen. Das Unternehmen zählt zur Fiat-Gruppe und erzielt mit 32.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 43 Produktionsstätten in 18 Ländern einen Jahresumsatz von 9 Mrd. EUR.

Iveco betreibt fünf Forschungszentren. Außer in Europa ist Iveco in China, Russland, der Türkei, Australien, Argentinien, Brasilien und Südafrika aktiv.

Die wichtigsten Fahrzeuge sind der Iveco DAILY, der Allrounder und Alleskönner für Stadt und Land im Light-Segment, der STRALIS, der Top-LKW für höchste Ansprüche im schweren Segment, der EUROCARGO im mittelschweren und schweren Segment mit den vielfältigen Aufbaumöglichkeiten sowie der TRAKKER, das Bau- oder Offroad-Fahrzeug.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss