News Traktoren/Geräteträger/Nutzfahrzeuge

ISEKI TH 4000 Kommunalschlepper-Baureihe

Neue TH 4000 Kommunaltraktoren-Serie erfüllt gestiegene Leistungsanforderungen bei nach wie vor kompakten Abmessungen.

Neue ISEKI TH 4000 Baureihe im Kommunalschlepper-Segment / Drei Hydrostat-Allrad-Modelle im abgestuften Max.-Leistungsbereich von 33 bis 40 PS / höheres Leistungsvermögen bei nach wie vor kompakten Außenmaßen / Neue Präzisions-Hydrostatsteuerung / verbesserter Tempomat / markantes Design / kombinierbar mit neuer Vollglas-Komfortkabine und Klimaanlage

Meerbusch, Juni 2011.  Mit drei leistungsmäßig abgestuften Modellen im Performance-Bereich von 33 -40 PS präsentiert ISEKI auf der demopark  2011 erstmalig die neue allradgetriebene TH 4000 Kommunaltraktoren-Baureihe. Hierzu hat der japanische Traditionshersteller unterschiedlichste Kunden- und Einsatzanforderungen neben bewährten Technikmerkmalen aus der erfolgreichen Vorgängerserie in den Entwicklungsprozess einfließen lassen.
Die neuen Modelle der TH 4000-Serie verfügen serienmäßig über eine signifikant verbesserte Vorderachsenkonstruktion, ein neues Lenksystem sowie eine robuste Rahmenabstützung. Sie absorbiert die Schwungenergie, die sich ansonsten beim Betrieb mit schweren Frontanbaugeräten auf die Karosserie und damit den Fahrer übertragen würde.

Im Ergebnis dieser überzeugenden Generationenfolge vermitteln die neuen TM 4295-, 4335- und 4365 Hydrostat-Modelle schon äußerlich ein kompaktes und fließendes Korrosseriedesign. Unter der wartungsfreundlich von 4 Seiten zu öffnenden Motorhaube arbeiten die leistungsmäßig neu abstuften und laufruhigen 3-Zylinder ISEKI-Dieselmotoren mit 1500 bzw. 1650 cm ³ Hubraum und 30 km/h Maximalgeschwindigkeit.

Die „Kunst“ der Ingenieure und Techniker bestand auch darin, die Leistung markant zu erhöhen ohne die typisch-kompakten Abmessungen zu überschreiten, die zum Beispiel für den Schneeräumdienst auf engen Gehwegen in kommunaler Verwaltung unabdingbar sind.

Die neuen TH 4000 Kommunaltraktoren sind mit 3 separat schaltbaren Zapfwellen ausgestattet, deren Aktivierung über einen neu entwickelten ISEKI-Softanlaufschalter den absolut behutsamen Anlauf der Anbaugeräte ermöglicht. Mit 1150 Kg Hubkraft an der Ackerschiene erlauben die neuen TH-Traktoren zudem den Betrieb schwererer Anbaugeräte, die zum Beispiel im kommunaler Nutzung, in Baumschulen, in der Bodenbearbeitung - mit Fräse oder Pflug - oder in der Forstwirtschaft zum Einsatz kommen.

Im Inneren wurde den Ansprüchen an eine großzügige Gestaltung des Fahrer-Arbeitsplatzes abermals Rechnung getragen. Zur Ausstattung zählt ein ergonomischer Grammer-Komfortsitz. Der Wechsel von Vor- und Rückwärtsfahrt erfolgt über eine neue komfortable 2-Pedal Fahrer-Hydrostatsteuerung mit nebeneinander liegenden Fußpedalen.

Ebenso einzigartig in dieser Klasse: Neben dem hochwertig und funktional gestalteten Armaturenbrett wird der Kommando-Bereich durch die Anordnung des neuen elektrischen Steuerventils zur hydraulischen Steuerung der Anbaugeräte ergänzt. Alle diesbezüglichen Funktionen sowie eine Reihe von Zusatzfunktionen sind mit nur einer Hand über die komfortable Joystick-Steuerung auf Knopfdruck abrufbar.

Durch den übersichtlichen und geräumigen Aufbau wird die neue TH-Serie in der Bügel- als auch der Kabinenversion allen Ansprüchen an eine ganzjährige Nutzung über alle Maßen gerecht.

Mit der voraussichtlichen Markteinführung im September 2011 werden die innovationsreichen TM-Kommunaltraktoren wahlweise in einer Mittel- bzw.  Heckbügel-Version oder mit Vollglas-Kabine inklusive Klimaoption erhältlich sein.

www.iseki.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss