Partner

Innovativ und stufenlos – ACGO kündigt neuen Traktor an

Lesedauer: min

Seit mehr als zehn Jahren vertreibt die AGCO GmbH weltweit Fendt-Spezialtraktoren mit stufenlosen Variogetrieben. In der neuen Generation des Fendt 200 V/F/P Vario bringt das Unternehmen den ersten Spezialtraktor mit einem voll integrierten Terminal auf den Markt, wie AGCO in einer Pressemitteilung berichtet. Dazu komme die Neuerung des bedarfsabhängigen Mehrleistungskonzeptes DynamicPerformance. Neben dem Fendt 200 V/F/P Vario umfasst die Baureihe jeweils fünf Modelle mit einer Außenbreite ab 1,07 Metern. Die maximale Leistung liegt bei 79 bis 124 PS nach ECE R120. Der Dreizylinder-3,3-Liter-Motor erfülle außerdem die Abgasnorm Stufe V. Zusätzlich seien wartungsfreie Hydrostößel im Motor verbaut. Durch den elektronisch gesteuerten Visctronic-Lüfter, der genau nach Bedarf laufe, arbeite der Traktor leiser und spare Kraftstoff.

Power durch Mehrleistungskonzept

Durch das Mehrleistungskonzept DynamicPerformance (DP) könne das Topmodell Fendt 211 V/F/P Vario maximal 124 PS erreichen. DP gebe beim Fendt 211 V/F/P Vario über eine bedarfsabhängige Steuerung bis zu zehn PS mehr Leistung frei, genau dann, wenn diese benötigt werde. Es sei weder an Fahrgeschwindigkeiten noch spezielle Einsatzaufgaben gebunden, sondern funktioniere rein dynamisch. DynamicPerformance greife bei Arbeiten im Stillstand, aber auch im Transport- und Arbeitseinsatz. So stehe beim Fendt 211 V/F/P Vario beispielsweise im stationären Einsatz mit dem Häcksler die zusätzliche Leistung voll zur Verfügung.


Fendt setzt auf Komfortkabine

Beim Fendt 200 V/F/P wurde im Vergleich zum Vorgängermodell mehr Wert auf Geräumigkeit gelegt, heißt es im Weiteren. Auch biete die Kabine mehr Kopffreiheit. Durch den Vier-Pfosten-Aufbau wurde die Rundumsicht deutlich verbessert. Bei Arbeiten im Winterdienst erhöht die neue Fußraumheizung mit einem ausgeklügelten Wärmekonzept den Arbeitskomfort. Die Bedienphilosophie FendtONE umfasse eine neue Bedienkonsole an der Seite mit dem Multifunktions-Joystick, dem Kreuzschalthebel und dem Zwölf-Zoll-Terminal. Es ist neuerdings im Dachhimmel oberhalb der Frontscheibe integriert. Darauf können zum Beispiel Bilder von der Kamera zeitgleich mit Maschinenfunktionen angezeigt werden. Das digitale Zehn-Zoll-Dashboard befindet sich vorne am Lenkturm und zeigt unter anderem Fahrgeschwindigkeit, Motordrehzahl sowie Flüssigkeitsfüllstände an. Bedient wird es über den Dreh-Drücksteller. Maschineneinstellungen erfolgten einfacher und übersichtlicher, so der Hersteller.

Hydraulik: leistungsfähig und erweiterbar

Mit der 119 l/min fördernden Load-Sensing-Pumpe und dem optionalen 3L-Joystick sei der Fendt 200 V/F/P Vario für Einsätze mit anspruchsvollen Arbeitsgeräten gerüstet. Mit diesem Joystick können bis zu vier Steuergeräte sowie die Funktion zum dritten Kreis bedient werden, ohne umzugreifen. Mit bis zu sieben proportionalen Steuergeräten plus Frontkraftheber oder dem neuen PowerBeyond-Anschluss stehe ein vielseitiges und starkes Hydrauliksystem zur Verfügung.

Partner

Firmeninfo

AGCO GmbH - Fendt

Johann-Georg-Fendt-Straße 4
87616 Marktoberdorf

Telefon: 08342 / 77-0
Telefax: 08342 / 77-220