News

Husqvarna präsentiert virtuelle Motorsägen auf der Agritechnica 2011

mit Augmented Reality

Die virtuelle Säge kann frei bewegt werden.Wer vom 13. bis 19. November der Messe Agritechnica in Hannover den Stand von Husqvarna (Halle 21, Stand A12) besucht, der kann dort neben zahlreichen Produktneuheiten auch etwas ganz Besonderes erleben.

Bei Veranstaltungen in Innenräumen ist der Betrieb von Benzinmotoren untersagt. Dennoch kommt am Husqvarna Stand echtes „Motorsägen-Feeling“ auf – dank Augmented Reality, also der „erweiterten Realität“.

Der interessierte Messebesucher steht dabei vor einer großen Leinwand, auf der das Bild einer Live-Kamera zu sehen ist, die ihn selbst zeigt. In der Hand hält er das schematische Pappmodell einer Motorsäge, das mit einem visuellen Code gekennzeichnet ist. Auf dem Kamerabild ersetzt ein Computerprogramm dabei in Echtzeit diesen Code durch die dreidimensionale Darstellung einer Motorsäge. Es sieht also so aus, als hielte der Messebesucher diese tatsächlich in Händen. Und sogar der echte Sound ertönt aus dem Lautsprecher! Außerdem blendet der Computer einen virtuellen Sägebock mit Holz ein. Der Besucher kann sich nun mit der virtuellen Säge dem virtuellen Holz nähern und damit ebenso virtuelle Scheiben absägen. Und da das Ganze auf Präzision und Zeit gemessen wird, kann man bei dem Spiel auch noch etwas gewinnen. Ein großer Spaß mit modernster Technik, der die Messebesucher begeistern wird.

Augmented Reality mischt Realbild und 3D-Modell.

Zu den Neuheiten, die Husqvarna auf der Agritechnica 2011 präsentiert, gehört unter anderem ein komplettes Sortiment mit Akkutechnologie, bestehend aus hocheffizienten Trimmern, Heckenschere, Motorsägen sowie einem Aufsitzrasenmäher mit Frontmähdeck (Rider).

www.husqvarna.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss