News Baumaschinen

HUMBAUR bewegt Großes und feiert Rekord-bauma 2016

Im Herzen der bauma 2016 präsentierte HUMBAUR seine Welt der Anhänger dem nationalen und internationalen Publikum. Rund 580.000 Besucher aus 200 Nationen kamen zur Weltleitmesse für Baumaschinen und Baufahrzeuge nach München. Mittendrin präsentierte HUMBAUR, einer der führenden Spezialisten für Fahrzeuganhänger, auf 840 m² seine breite Palette von Anhängerneuheiten und -weiterentwicklungen. “Die bauma 2016 verlief für uns sehr erfolgreich und auch im Hinblick auf die Folgegeschäfte äußerst erfreulich,“ freut sich Inhaber Ulrich Humbaur. „Unser Standkonzept ist voll aufgegangen und wir hatten so die Möglichkeit, neuen Interessenten und unseren bestehenden Kunden einen umfassenden Einblick in die ganze Bandbreite unseres Angebots zu geben.“ Ein Highlight während der sieben Messetage war sicher der neu konzipierte Bauwagen-Anhänger sowie der Werkstattanhänger, der als mobile, doch vollausgestattete Werkstatt, sowohl stationär an der Baustelle bleiben, aber auch ohne weiteres täglich neu positioniert werden kann. Sehr große Nachfrage erfuhren ebenso die HUMBAUR Schwerlast-Anhänger, insbesondere der neue 5-Achs-Drehschemel-Tieflader. 

Höchst zufrieden zeigte sich HUMBAUR nicht nur mit den Besucherzahlen am Stand, sondern auch die Abschlüsse waren überzeugend. „Wir konnten bei den Kunden eine hohe Investitionsbereitschaft feststellen. Speziell die internationale Kundschaft legte großen Wert auf ‚made in Germany‘ und dies spiegelte sich auch in sehr guten Verkaufszahlen wieder,“ sagt Ulrich Humbaur. Dass HUMBAUR mit seinen Produkten ein gefragter Gesprächspartner ist, unterstrich auch der gute Besuch der Pressekonferenz, die HUMBAUR bereits am zweiten Messetag auf seinem Ausstellungsgelände veranstaltete. Selbst internationale Medien zeigten großes Interesse an der Präsentation des HUMBAUR-Portfolios. Publikumsmagnet der ausgestellten HUMBAUR Anhänger war der neue HTD 50, ein 5-Achs-Drehschemel-Tieflader, der schwerstes Baugerät leicht schultert und variable Einsatzmöglichkeiten bietet. Ein weiteres Highlight stellte der HUMBAUR Satteltieflader HTS 30 mit hydraulischer Zwangslenkung dar. Ebenso zeigte HUMBAUR sein umfangreiches Sortiment an Anhängern für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe wie PKW-Anhänger, Hoch- und Tieflader, Dreiseitenkipper und multiflexibel einsatzbare Anhänger für den Materialtransport.

Neu im Programm – der 5-Achs-Drehschemel-Tieflader

Auf großes Publikumsinteresse stieß der HTD 50, ein 5-Achs-Drehschemel-Tieflader, der sage und schreibe 40 t-Lasten und Geräte aufnehmen kann. Mit dem 5-Achser krönt HUMBAUR sein Schwerlastanhängerprogramm. Die Anhänger der Modellreihe HTD  und HTS (Tieflader Drehschemel bzw. Satteltieflader) sind bärenstark und perfekt für den Transport richtiger Schwergewichte unter den Baumaschinen. Bagger, Baumaschinen und schwerstes Arbeitsgerät bis 40 Tonnen transportieren sie mühelos. Extrem flache Auffahrrampen, die optional hydraulisch unterstützt werden können, sorgen für sicheres und stressfreies Verladen. So können auch Maschinen mit geringer Bodenfreiheit ohne Probleme befördert werden. Professionelle Ladungssicherung und ein EBS Bremssystem mit Luftfederung garantieren Sicherheit beim Transport. Auch das Zubehörpaket kann sich sehen lassen. So erlauben beispielsweise zusätzliche Rungentaschen und Zurrpunkte, Kletterleisten an den Rampen und verschiedene Zuggabelausführungen eine individuelle Ausstattung, die sich ganz an den Anforderungen des Nutzers orientiert.

Mehr Details unter http://www.humbaur.com/anhaenger/tieflader/tieflader-drehschemel-htd-5-achser.html

HTS Satteltieflader – für die schweren Jungs unter den Baumaschinen

Umgeben von den „Riesen“ unter den Baumaschinen stellte der HUMBAUR HTS Satteltieflader seine Kompetenz unter Beweis. Er kann die richtig schweren Maschinen wie Bagger, Radlader, Straßenfertiger sowie Baumaschinen und schwere Arbeitsgeräte einfach huckepack nehmen. Bei geringem Eigengewicht bietet der Anhänger aus geschweißtem Feinkornstahl vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Baufahrzeuge lassen sich so bequem aufladen und transportieren.

Der HTS verfügt dank eines hydraulisch gesteuerten Lenksystems über ein optimales Kurvenverhalten und glänzt damit bei den alltäglichen Transportherausforderungen. Das steigende Verkehrsaufkommen, enge Straßen, die wachsende Urbanisierung und immer mehr Kreisverkehre sind angesichts der innovativen hydraulischen Zwangslenkung kein Problem. Die Unternehmen profitieren doppelt - mehr Ziele können angefahren werden und auch monetär macht sich das System bezahlt, z. B. durch einen geringeren Reifenverschleiß sowie einen reduzierten Kraftstoffverbrauch. Optional kann eine Funkfernbedienung dazu bestellt werden. Gerade bei extremen Abmessungen ist oftmals eine Nachlenkung notwendig. Die manuelle Nachlenkung ist meist aufwendig und zeitraubend. Hier schafft die automatische Funkfernbedienung Abhilfe. Vorteile des Systems sind: einfache Bedienung aller Funktionen, leicht verständliche Menüstruktur, mehrsprachig, Fernbedienung über Funk oder mit Kabel, einfacher Einbau der vormontierten Komponenten sowie eine stromlose Notbedienung.

Ein weiterer Clou: Der HTS ist in Verbindung mit optionalen Containerverriegelungen auch für den Transport von Containern geeignet. Durch einen versetzbaren Königszapfen passt der Sattelauflieger auf Zugmaschinen mit zwei oder drei Achsen.

Mehr Details unter http://www.humbaur.com/anhaenger/tieflader/sattel-tieflader-hts.html

Das Einsatzwunder – der neue HTK 19 t Tandem-Dreiseitenkipper

Vor allem Unternehmen, die in ihrem Fuhrpark auf höchste Flexibilität angewiesen sind, waren von dieser HUMBAUR Weiterentwicklung begeistert. Denn der 19 t Tandem-Dreiseitenkipper erfüllt alle Anforderungen eines vielseitig einsetzbaren Transportanhängers. So kann nicht nur Schüttgut wie Kies, Erde oder loses Material transportiert werden. Dieser starke Kipper kann bei jedem geeigneten LKW angehängt werden und bietet deutliche Vorteile bei der Fahrt in schwerem Gelände. Das auffallend robuste und für vielfältige Einsatzzwecke konzipiertes Modell traf so genau den Geschmack der Kunden.

Gut kamen bei den Kunden auch die technischen Details an. So kann die Ladehöhe mittels der Luftfederung sehr niedrig eingestellt werden. Das dachförmige Zugrohr wie auch das motorhydraulische Dreiseiten-Kippwerk und der fünfstufige hartverchromte Zylinder mit Hubbegrenzung sorgen für optimale Abkippresultate. Die Abschleppkupplung sowie die 6 t Zurrpunkte in der Stirnwand sind selbstverständlich.

Mehr Details unter http://www.humbaur.com/anhaenger/bauanhaenger/tandem-dreiseitenkipper-htk-ab-19-t.html

Bauwagen- und Werkstatt-Anhänger – die Wunder an Flexibilität

Nach der bauma 2016 ist klar, was den Unternehmen der Baubranche immer schon gefehlt hat. Denn mit dem Bauwagen- und Werkstatt-Anhänger hat HUMBAUR ins Schwarze getroffen. Dabei ist die Idee so einfach und doch so genial: Mit dem Werkstatt-Anhänger ist eine optimal und nach individuellen Wünschen ausgestattete Werkstätte immer mit dabei. Sie lässt sich bequem mit einem PKW transportieren, ist absperrbar und kann am Einsatzort verbleiben, aber auch schnell versetzt werden, wenn woanders „Not an der Werkstatt“ ist. Ausgestattet mit einer professionellen Fahrzeugeinrichtung ist nicht nur alles dabei, sondern auch geordnet und sicher verstaut am richtigen Fleck.

Ebenso als Highlight der HUMBAUR Kollektion zeigte sich der Bauwagen-Anhänger, der mit Bauwagen-Nostalgie nur den Namen gemeinsam hat. Der mobile Aufenthaltsraum wurde gleich auf der Messe vom Fleck weg verkauft. Gelobt wurden dabei die Flexibilität des Raumangebotes und das moderne, funktionelle Design. Denn hier finden die Arbeitskräfte einen trockenen, warmen und angenehmen Pausenraum, in dem sie sich erfrischen und neu auftanken können. Ausgestattet mit klappbarem Tisch und ebenfalls klappbaren, bequemen Sitzbänken sowie optional erhältlichem Kühlschrank, Heizlüfter oder Kaffeemaschine bietet der selbstverständlich elektrifizierte Bauwagen-Anhänger mit Spinden und Regalkörben auch Aufbewahrungsmöglichkeiten für Arbeitskleidung. Gleichzeitig können im Bauwagen auch kleinere Paletten oder wertvolle Kleingeräte sicher transportiert und verwahrt werden. Das muss man gesehen haben.

Werkstattanhänger und Bauwagen sind auf der Basis der bewährten HUMBAUR Kofferanhänger konzipiert und rundum aus PurFerro Sandwichpaneelen gefertigt. PurFerro ist das longlife Material der Zukunft. HUMBAUR setzt damit ein Zeichen in Richtung Fortschritt.

Mehr Details unter http://www.humbaur.com/fileadmin/content/downloads/prospekte/Bauwagen_anhaenger.pdf

http://www.humbaur.com/fileadmin/content/downloads/prospekte/Werkstattanhaenger_Humbaur_Sortimo.pdf

Immer gefragt – die vielseitigen PKW-Anhänger

Hochbetrieb herrschte auch bei den PKW-Anhängern, die HUMBAUR in sämtlichen Variationen bei der bauma anbot. Gezeigt wurden Ein- und Tandemachser mit bis zu dreiseitigen Kippmöglichkeiten sowie Universalanhänger mit verschiedenen Auffahrrampen. Besondere Aufmerksamkeit bekamen hier der neue Tandem-Rückwärtskipper HUK 272715 sowie der Tandemachser HS 353718 mit Stahlauffahrrampen. Diese multiflexiblen Anhänger bieten variable Einsatzmöglichkeiten für den täglichen Transport leichter und mittelgroßer Baumaschinen und Bagger wie auch aller Güter und Maschinen, die auf einer Baustelle gebraucht werden.

Mehr Details unter

http://www.humbaur.com/anhaenger/kipper-und-baumaschinentransporter/htk.html

http://www.humbaur.com/anhaenger/kipper-und-baumaschinentransporter/huk.html

http://www.humbaur.com/anhaenger/kipper-und-baumaschinentransporter/hs.html

HUMBAUR freut sich auf ein bauma Wiedersehen in München vom 8. - 14. April 2019.

Mehr Informationen zu allen Humbaur Anhängern finden Sie unter www.humbaur.com.

FIRMENINFO

Humbaur GmbH

Mercedesring 1
86368 Gersthofen

Telefon: +49 821 24929-0
Telefax: +49 821 24929-100

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss