News, Baumaschinen

09. Juli 2018

HKL-Kunden profitieren von über 30 Jahren erfolgreicher Handelsbeziehung mit Yanmar

HKL-Kunden profitieren von über 30 Jahren erfolgreicher Handelsbeziehung mit Yanmar

Miete, Kauf und Service – dieser Dreiklang macht HKL zum echten Allrounder der Branche. Wie bei seinem Mietangebot setzt das Unternehmen auch beim Verkauf von Baumaschinen auf höchste Qualität sowie auf vertrauensvolle und langfristige Beziehungen mit dem Hersteller. Das sieht man auch an der Partnerschaft zu Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE): Bereits seit 1985 vertritt HKL das Unternehmen als Händler in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin-Brandenburg, Magdeburg in Sachsen-Anhalt und im Raum Mecklenburg-Vorpommern. HKL Kunden haben jederzeit Zugriff auf alle aktuellen Mini- und Kompaktbagger, Radlader und Raupentransporter des Maschinenherstellers aus Japan.

Von diesem Angebot und Know-how profitierte erst kürzlich wieder die Firma PAASCH Rohrleitungsbau Gmbh & Co. KG (Paasch) und erweiterte seinen Maschinenpark mit dem Schwenklader V70S, dem neuen Kurzheck-Midibagger SV60 und dem kompakten Mobilbagger B75W aus dem Hause Yanmar. Das 1928 gegründete Familienunternehmen mit über 100 Mitarbeitern ist ein gefragter Partner bei der Errichtung und Ausrüstung von Energieversorgungsnetzen, Trink- und Abwassernetzen, Telekommunikationsnetzen sowie Ver- und Entsorgungsleitungen. Derzeit ist das Unternehmen an verschiedenen Langzeitprojekten beteiligt, der Kauf weiterer eigener Maschinen war dadurch wirtschaftlich sinnvoll. HKL betreut das Unternehmen bereits seit vielen Jahren und kennt Bedürfnisse sowie Ansprüche sehr genau. Peter Pfeifer, Kundenberater Baumaschinen im HKL Center Flensburg, stand Paasch während des gesamten Kaufprozesses zur Seite und sorgte dafür, dass die Maschinen schnell und in gewünschter Ausstattung eingesetzt werden können. Der Yanmar Schwenklader V70S kommt derzeit bei Erschließungsarbeiten eines Baugebiets in Groß Wittensee zum Einsatz, die beiden Bagger sind vor allem bei dem Bauvorhaben „Ostsee Resort Olpenitz“ aktiv. Hier ist Paasch Vertragsunternehmen für die Verlegung der Leitungsinfrastruktur mit sämtlichen Hausanschlüssen und Transportleitungen.

Peter Pfeifer: „Wir sind absolut überzeugt von der Qualität und Leistungsfähigkeit der Yanmar-Maschinen. Darum sind sie ein wesentlicher Bestandteil unseres Miet- und Verkaufsangebots. Ihre Robustheit und Langlebigkeit machen sie sehr beliebt bei vielen unserer Kunden – so auch bei Paasch. Das Unternehmen ist bekannt für seine außergewöhnlichen Einsätze, da müssen die Maschinen eben genau passen und die geforderte Leistung bringen. Wir helfen bei der optimalen Auswahl und erfüllen gerne Zusatzwünsche bei Ausstattung oder Lackierung.“


HKL bietet zusätzlich umfangreiche Serviceleistungen für Yanmar-Maschinen an und erhielt dafür bereits das „Zertifikat für hochqualifizierten Service“ von Yanmar CEE. Die Bagger werden regelmäßig in den großen unternehmenseigenen Werkstätten gewartet und bei Bedarf repariert. Für Einsätze direkt auf der Baustelle hält der Baumaschinen-Experte zahlreiche Servicefahrzeuge mit geschulten Technikern bereit. So sorgt HKL dafür, dass die Yanmar-Maschinen stets einsatzfähig sind und ihr guter Zustand auch nach jahrelangem Gebrauch erhalten bleibt.

www.hkl-baumaschinen.de

Nach oben
facebook youtube twitter rss