Partner

HERMANN BANTLEON GMBH Einflussgrößen auf Service und Pflege komplexer Arbeitsmaschinen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Hermann Bantleon GmbH

Zunehmende Leistungsdichte bei Maschinen, immer komplexer werdende Applikationen: Derzeit ist die Zulieferindustrie vor höchste Anforderungen gestellt. Während Performance und Vielseitigkeit von Geräten und Anlagen immer mehr zunehmen, unterliegen Komponenten einem großen Druck höchster Langlebigkeit und Ressourcen-Effizienz. Die tribologischen Anforderungen (Anm. d. Red.: Tribologie ist die Lehre von Verschleiß, Reibung und Schmierung von Oberflächen) an das System und die Komponentenpaare sind enorm. Hinzu kommt die ökologische Verantwortung bezüglich Ressourcen-Schonung und Klimaschutz.

Speziell Hydrauliköle sollen in ihrer Eigenschaft buchstäblich für einen reibungslosen Betrieb der Maschinen und Anlagen sorgen und im Besten Fall als Kraftübertragungsmedium zusätzliche Leistungsreserven ermöglichen. Und zwar bei möglichst langer Lebensdauer und geringem Serviceaufwand. Ebenso sollte von der eingesetzten Hydraulikflüssigkeit keine Negativwirkung oder Unverträglichkeit auf beteiligte Maschinenkomponenten ausgehen. Auch daraus können zusätzliche Wartungskosten für den Betreiber entstehen. Zudem erhöht dies auch ein mögliches Leckage-Risiko.

Themen wie Verträglichkeit mit Dichtungen und Schläuchen, Tieftemperaturverhalten oder Mischbarkeit sind heutzutage wichtige Service-Einflussgrößen: sowohl in der Festlegung der Serviceintervalle als auch in Bezug auf Art und Umfang.


Innovativer DEKRA-Produktstandard – Hochleistungshydrauliköle

Nachhaltige Produktqualität in der Kategorie Hydraulikfluide – insbesondere Hochleistungs-Hydraulikfluide zum Einsatz in der Mobil-Hydraulik – bedeutet kurzgefasst:

  • durch niedrigere Reibung und längere Standzeiten Ressourcen zu sparen;
  • durch gute Verträglichkeit mit Pumpen und Schläuchen Wertverluste sowie Umwelt- und Gesundheitsschäden zu vermeiden;
  • durch umweltverträgliche Eigenschaften das Schadensausmaß im Fall einer Emission zu begrenzen;
  • Transparenz in Bezug auf Lieferkette und Umwelt-Relevanz;
  • sowie durch Hinweis zur sachgerechten Handhabung bessere Entscheidungen und mehr Sicherheit zu ermöglichen.

Folgende servicerelevanten Prüfaspekte werden im Dekra-Standard produktbezogen berücksichtigt:

  • Alterungsstabilität und Oxidationsstabilität
  • Werkstoff- und Bauteilverträglichkeit
  • sowie Effizienz-, Kraftstoffverbrauch und Produktivität
Partner

Firmeninfo

Hermann Bantleon GmbH - AVIA

Blaubeurer Str. 32
89077 Ulm

Telefon: 0731-3990-0