News Beleuchtung

HELLA mit innovativen Licht- und Elektroniklösungen auf Umwelttechnologie-Messe IFAT

Der internationale Automobilzulieferer HELLA präsentiert auf der weltgrößten Messe für Umwelttechnologie IFAT in München vom 5. bis 9. Mai 2014 zahlreiche innovative Licht- und Elektroniklösungen. Am Messestand in Halle C3, Stand 427 sind Produkte der Bereiche Front- und Heckbeleuchtung, Kennleuchten sowie Arbeitsscheinwerfer zu sehen. Besonderer Fokus liegt dabei auf innovativen Lösungen in LED-Technologie. Diese überzeugen nicht nur durch hohe Lichtleistungen und geringen Energieverbrauch, sondern sorgen durch ihre lange Lebensdauer auch für höchste Sicherheit im Einsatz. Komplettiert wird das Portfolio am Messestand durch neue Elektronik-Lösungen für kommunale Fahrzeuge. Das Thema Kosteneinsparung steht hier im Fokus – ein wichtiger Aspekt, besonders im Hinblick auf die Bedürfnisse von Flottenbetreibern wie beispielsweise Kommunen.

Am Messestand präsentiert HELLA erstmals eine neue Voll-LED-Heckleuchte für Zugfahrzeuge und Trailer. Alle Lichtfunktionen des Produktes (Schluss-, Brems-, Blink-, Nebelschluss- sowie Rückfahrleuchte) wurden ausschließlich in LED-Technologie realisiert. Das Schlusslicht, kombiniert mit dem Rückstrahler, wird über einen innovativen, flächigen LED-Lichtleiter erzeugt. Dieser weist eine besonders homogene Ausleuchtung auf. Dadurch ist die Schlusslichtfunktion im Dunkeln mit einer Fläche von rund 145 cm² besonders gut sichtbar, was für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgt. Die extrem flache Leuchte (40 Millimeter) mit schlagfester Lichtscheibe weist eine sehr hohe Vibrationsfestigkeit auf. Sie kann sowohl horizontal als auch vertikal montiert werden, von vorne über zwei Schrauben oder von hinten durch Befestigungsbolzen. Die neue Voll-LED-Heckleuchte von HELLA ist ab Juni 2014 in verschiedenen Rahmenfarben verfügbar.

Der neue Q90 LED-Hochleistungs-Arbeitsscheinwerfer mit Kunststoffkühlkörpern stellt ein weiteres Highlights am Messestand dar. Im Hinblick auf Designfreiheit und Gewichtsreduktion setzt der Lichtexperte mit dem wärmeleitenden Kunststoffgehäuse neue Trends. Anders als bei bisher im Markt verfügbaren Arbeitsscheinwerfern mit Kunststoffgehäuse ist HELLA mit dem neuen Hochleistungs-Arbeitsscheinwerfer mit Kunststoffkühlkörpern in der Lage, auch bei kleinsten Bauformen Lichtleistungen zu realisieren, die vergleichbar mit Xenon-Technologie sind oder diese sogar übertreffen. Dabei kommen anstelle von Aluminiumkühlkörpern spezielle thermisch leitende Kunststoffe zum Einsatz, die die Wärme der LEDs optimal abführen und damit eine hohe Lebensdauer sicherstellen. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber Aluminium ist die vollständige Korrosionsbeständigkeit. Zudem weisen diese LED-Arbeitsscheinwerfer ein verringertes Gewicht auf und bieten beste Voraussetzungen für flexible Lösungen in puncto Design. In Kombination mit den ebenfalls neu entwickelten glasfaserverstärkten Kunststoffbügeln bieten die Hochleistungs-Arbeitsscheinwerfer mit Kunststoffkühlkörpern von HELLA noch mehr Sicherheit im täglichen Einsatz.

Opens external link in new windowwww.hella.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss