News

Heimspiel für Hiab: Die NUFAM in Karlsruhe

Seit über einem Jahr mit dem ersten eigenen Standort in der Region ist Hiab in Karlsruhe dauerhaft "beheimatet".

Vor etwas mehr als einem Jahr hat die Hiab Germany GmbH ihren ersten eigenen Standort in Karlsruhe eröffnet. Das letzte Jahr steckte für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort voll harter Arbeit, Schweiß, aber auch Begeisterung und Freude. Nach der erfolgreichen Eröffnung der Werkstatt in Karlsruhe hat Hiab seine „Route-to-Market“-Strategie weiter fortgeführt und die Standorte Augsburg & München sowie Hamburg eröffnet. Damit hat Hiab selbst nun bereits in drei deutschen Metropolregionen ein dauerhaftes Zuhause.

Durch die Nähe zum eigenen Standort fühlte sich die NUFAM in diesem Jahr für Hiab wie ein Heimspiel an. „Dank unseres eigenen Vertriebs- und Servicestandorts in Karlsruhe wissen wir ganz genau, was die Kunden vor Ort von uns erwarten und welche Geräte und Funktionen tatsächlich vom Markt nachgefragt werden“, stellt Maximilian Thiele, Vertriebsleiter der Hiab Germany GmbH, im Hinblick auf die bevorstehende Messe fest. „Auf der NUFAM zeigen wir deswegen neben neuesten Innovationen insbesondere die Geräte, die für den Arbeitsalltag unserer Kunden am geeignetsten sind und maximale Performance liefern.“ Die Besucher der NUFAM konnten sich am Stand von Hiab in der Halle und im Freigelände über Exponate aller Produktlinien freuen.

Die Highlights auf der NUFAM

Hiab führte auf der Messe einen seiner Baustoffkrane der neuesten Generation vor, den HIAB L-HiPro 195. Die intelligente HiPro-Steuerung ermöglicht durch einen optimierten Ölfluss extrem schnelle Bewegungen ohne dabei an Präzision zu verlieren. Die Kran-Features CTC zur Kranspitzensteuerung und SAF als Kranparkassistent helfen dem Bediener dabei, komplexe Kranbewegungen schnell und sicher auszuführen. Wofür bisher mehrere Funktionen gleichzeitig notwendig waren, muss jetzt nur noch ein Hebel bedient werden. Ein weiteres Highlight war ein Großkran von EFFER – das wohl höchste Ausstellungsstück der NUFAM in diesem Jahr. Seit Juni 2019 gehören die Geräte der italienischen Kranmarke zum Produktportfolio der Hiab Germany GmbH. Bei den LOGLIFT-Holzladekranen wird es innovativ und zukunftsweisend: Die kamerabasierte Virtual Reality-Steuerung HiVision ist bei Hiab allerdings schon seit einigen Jahren serienmäßig erhältlich und wurde von Kunden auf Herz und Nieren erprobt. Auf der NUFAM konnten die Besucher einen Blick durch die Brille werfen und sich persönlich von gestochen scharfen 3D-Bildern überzeugen. Im Anwendungsbereich Recycling hielt Hiab Kombinationen aus JONSERED-Recyclingkranen und MULTILIFT-Abrollkippern für die Besucher bereit. Die Vorteile dieser Produkt-Kombinationen liegen dabei klar auf der Hand: Beide Geräte und sämtliche Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und der Kunde erhält besten Service aus einer Hand.

Neben diesen Highlights zeigte Hiab eine Auswahl unterschiedlichster HIAB-Ladekrane, MULTILIFT-Abroll- und Absetzkipper, LOGLIFT-Holzladekrane, JONSERED-Recyclingkrane und Mitnehmstapler von MOFFETT und stellte außerdem das lokale Team vor Ort vor.


 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn