Kommunen

Hansestadt Lüneburg: Startklar für den Winterdienst

Lüneburg. Viele Fragen rund um den Winterdienst beantwortet in Kürze ein nagelneues Faltblatt, das die AGL, Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH jetzt aufgelegt hat.

Es beschreibt die Arbeit der 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Winterdienst mit 125 Kilometer Straßen, noch einmal derselben Strecke für Geh- und Radwege sowie 330 Bushaltestellen. Es erklärt die Pflichten der Anwohner beim Räumen und Streuen und ermöglicht den kurzen Draht zum Betriebshof. Das Faltblatt liegt jetzt an vielen Stellen in der Hansestadt aus, unter anderem im Rathaus der Stadt.

Wer die gültigen Regeln noch einmal genauer nachlesen will, findet ergänzende Hinweise auch auf der Internetseite: www.lueneburg.de/winterdienst

Auch sonst laufen die Vorbereitungen für den Winterdienst auf Hochtouren. 1400 Tonnen Streusalz – noch einmal 200 Tonnen mehr als im vorigen Winter – lagern bereits in den großen Hallen des Betriebshofes an der Bockelmannstraße. Die Fahrtrainings für die großen Räumfahrzeuge sind absolviert, die Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gange. Betriebshofleiter Ralf Dibowski sagt: „Erstmals werben wir außerdem um zusätzliche Saisonkräfte nur für den Winterdienst. Bis zu 40 Aushilfen könnten wir einstellen, das würde uns entlasten, sollte der Winter wieder so dicke kommen wie die beiden vorigen.“

Interessenten können sich nach wie vor bewerben, Näheres unter www.lueneburg.de/ausschreibungen

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn