News

Handling mit PLUS – Mecalac stellt neue Teleskoplader-Baureihe vor

Mecalac erweitert sein Teleskoplader-Angebot um eine neue Baureihe vierradgelenkter Teleskoplader. Zur bauma 2013 werden erstmals 2 Produkte der neuen AT-Baureihe vorgestellt. Der AT 900 bietet ein Schaufelvolumen von 0,9-1,5 m= und eine Motorleistung von 55 kW. Sein größerer Bruder, der AT 1050, kann mit Schaufelgrößen von 1,05-1,6 m= ausgestattet werden. Beide Teleskoplader sind für standsicheres, wendiges Arbeiten auf engstem Raum mit einer enormen Ausschütthöhe von 4,05 m und einer sehr guten Reichweite von 2,15 m konzipiert.

Damit stehen dem Kunden neben dem im Jahr 2012 vorgestellten Teleskop- Schwenklader AS 900tele nun 3 Mecalac Teleskoplader mit einem Schaufelvolumen von 0,9 bis 1,6 m= für unterschiedlichste Anforderungen zur Verfügung.

Mecalac zielt dabei insbesondere auf Kunden aus den Bereichen Hochbau, Industrie/ Recycling, Landwirtschaft und Kommunen.

Teleskop-Monoboom mit ZPLUS-Kinematik

Das Highlight der neuen Teleskoplader-Baureihe ist die Kinematik. Mecalac ist es gelungen, die positiven Eigenschaften der P-Kinematik und der Z-Kinematik in einer neuen Kinematik zu perfektionieren. Das Ergebnis dieser Neuentwicklung ist die ZPLUS-Kinematik. Sie ermöglicht hohe und konstante Reiß- und Rückstellkräfte und einen gleichbleibenden Kraftverlauf über den gesamten Kippbereich. Dadurch ist ein kraftvolles und gleichzeitig feinfühliges Arbeiten im gesamten Kippbereich möglich, z. B. im Recyclingeinsatz. Durch die hohe Rückstellkraft der Kinematik können auch schwere Anbaugeräte in maximaler Ausladung problemlos zurückgeführt werden. Außerdem ermöglicht die ZPLUS-Kinematik eine exakte Parallelführung, die beim Einsatz mit Palettengabel und temporärer Arbeitsplattform von besonderer Bedeutung ist.

Die sehr kompakte Bauweise der Kinematik ermöglichte ihre Integration in den schlanken Monoboom. Der Bediener hat dadurch eine deutlich verbesserte Sicht auf die Anbaugeräte. Das erhöht die Produktivität und minimiert Schäden. Sämtliche Leitungen und Schläuche werden geschützt im Innern des Teleskopauslegers geführt. Die Lebensdauer der Komponenten wird so deutlich verlängert und die Lebenszykluskosten gleichzeitig gesenkt.

Der markenkompatible Schnellwechsler mit elektro-magnetischer Verriegelung ermöglicht auch die Verwendung bereits vorhandener Anbaugeräte.

Sicherheit und Komfort

Die Basis aller Mecalac Teleskoplader ist der starre, ungeteilte Rahmen und die Mecalac- Vierradlenkung. Dadurch liegt der Schwerpunkt auch beim Lenken stets im Zentrum der Maschine. Maximale Standsicherheit und Wendigkeit erzeugen ein angenehmes und sicheres Fahrgefühl.

Der Fahrersitz ist zentral in der geräumigen Panorama-Komfortkabine positioniert. Das sorgt für eine optimale Rundumsicht auf die Arbeitsumgebung. 2 große Türen erlauben einen beidseitigen Ein- und Ausstieg – das bedeutet Sicherheit auch unter beengten Arbeitsbedingungen, z. B. an viel befahrenen Straßen.

Alle Bedienfunktionen, inklusive der Steuerung der Zusatzhydraulik, sind im ergonomisch gestalteten, hydraulisch vorgesteuerten Joystick integriert. Die Steuerung der Teleskopierfunktion und des ersten Zusatzkreises erfolgt serienmäßig elektroproportional und damit extrem feinfühlig. Die serienmäßige Zweihandbetätigung der Schnellwechselvorrichtung garantiert maximale Betriebssicherheit und maximalen Bedienkomfort.

Niedrige Geräuschemissionen von 74 dB(A) in der Kabine und 99 dB(A) außen ermöglichen ein angenehmes Arbeiten innerhalb und außerhalb der Fahrerkabine.

Intelligentes Motor- und Kühlerkonzept

Alle Mecalac Teleskoplader sind mit laufruhigen, 4-Zylinder-Dieselmotoren von Cummins ausgestattet. Der hydrostatische Lüfterantrieb sorgt für eine optimale, temperaturabhängige Kühlleistung in 2 Stufen. Dadurch werden Kraftstoffverbrauch und Geräuschemissionen reduziert.

Die Kühlluftansaugung erfolgt an der saubersten Stelle, über dem Heck hinter der Kabine. Mit diesem seit 2007 verwendeten, bewährten Konzept werden die Reinigungsintervalle des Kühlers verlängert und der Geräuschpegel außerhalb der Maschine reduziert. Dies ist besonders interessant für Kunden, die in einer staubangereichterten Umgebung arbeiten, z. B. im Recycling oder in der Landwirtschaft.

Sämtliche Wartungspunkte sind optimal zugänglich. Durch den gut erreichbaren Kraftstofftank können die Maschinen auch mit dem Kanister vom Boden aus betankt werden.

Erweiterte Nutzungsmöglichkeiten durch Anbauvorbereitungen

Mecalac Teleskoplader können neben der Nutzung als Baumaschine, im Umschlag oder mit Sonderanbaugeräten im Frontanbauraum auch mit verschiedenen Heckanbau- Vorrichtungen ausgestattet werden. Dadurch kann z. B. im Winter ohne größeren Aufwand ein Schleuderstreuer angebaut werden. Außerdem ist z. B. der Einsatz als Zugmaschine mit Anhänger mit LoF-Zulassung möglich.

www.mecalac.com

FIRMENINFO

MECALAC Baumaschinen GmbH

Am Friedrichsbrunnen 2
24782 Büdelsdorf

Telefon: +49 (0)4331/351-319
Telefax: +49 (0)4331/351-470

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss