News Spielplatz - Freizeitanlagen

Hally-Gally auf dem METABOLON

Außergewöhnliche Standorte mit außergewöhnlichen Freizeitangeboten

Im Zuge der Umgestaltung einer ehemaligen Mülldeponie wurde anlässlich der „Regionale 2010„ eine öffentlich zugängliche Parkanlage vom Planungsbüro Kunitza aus Köln geschaffen.

Dort entstand  u.a. ein Spielplatz auf dem 3 unserer runden Trampoline „Circus“ integriert wurden. Diese fügen sich harmonisch in die gegossene Fallschutzfläche mit Sitzflächen ein.

Das Vorzeigeprojekt „metabolon“ ist nicht nur innovativ sondern auch visionär. Auf der Deponie beherbergt metabolon ein einzigartiges Freizeit- und Erholungsareal mit außergewöhnlichen Angeboten. Doch „metabolon“ ist mehr. Es ist ein Ort an dem Freizeit mit Lernen verbunden wird und Abfallwirtschaft auf modernste Forschung trifft. Es ist eine gläserne Deponie.

Von der Deponie zum Innovationsstandort

In einer Zeit, in der Ressourcen knapp werden, widmet sich Metabolon den Themen Stoffumwandlung und Umwelttechnologien und –Techniken. Daher Stammt auch der Name Ressourcenmanagement; metabolon kommt von Metabolismus= Stoffumwandlung. Das Projekt will Antworten geben auf Fragen wie: Wie müssen wir in Zukunft nachhaltig mit unseren Ressourcen umgehen ? Welche Abfallstoffe können beispielsweise in Form von regenerativen Energien genutzt werden? Welche Möglichkeiten gibt es darüber hinaus, Abfälle wieder zu verwerten ?  Welche Änderungen und Trends in der Abfallwirtschaft gibt es innerhalb der nächsten Jahre und Jahrzehnte ? Wie kann man Deponien durch Rekultivierung landschaftlich gestalten ? Eine Antwort, die das Projekt gibt, ist die innovative Nachnutzung der Deponie als Lern- und Erlebnislandschaft.

Entstanden ist Metabolon im Rahmen der Regionale 2010 einem Strukturprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen das die Einwerbung umfangreicher Fördergelder ermöglichte. Im Nachgang an einen studentische Entwurfsworkshop im Mai 2006, der erste Ansätze für ein inhaltliches und räumliches Gesamtkonzept einer Nachnutzung der Deponie lieferte, wurde ein europaweiter Wettbewerb mit 20 Teilnehmern ausgelobt. Die Zusage ging an das Planer Team FSW LA Landschaftsarchitekten und pier7 Architekten deren Gemeinschaftsentwurf vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten in Nordrhein-Westfahlen mit dem Landschaftsarchitekturpreis 2012 eine besondere Auszeichnung erhielt.

Das Projekt ruht auf fünf Säulen: dem Bergischen Energie-Kompetenzzentrum, dem Lernort, der Forschungsgemeinschaft, einem nachhaltigen Gewerbegebiet sowie Freizeit, Erholung und Kultur. Mit dem Bergischen Energiekompetenzzentrum zentriert Metabolon das Wissen über erneuerbare Energien, Klimaschutz und umweltfreundliches Sanieren an einem Ort. Eine Energieberatung kann kosten los in Anspruch genommen werden.  Als Lern und Erfahrungsort bietet es für Schulklassen mit dem fliegenden Klassenzimmer tolle Möglichkeiten, und ist immer einen Besuch wert.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss