News Winterdienst

Gut gerüstet in den Winterdienst mit AIDA GEO

Das System erfasst Einsatzdaten und schickt sie per GPS an den Rechner der Verwaltung

Wenn sich zu Winterbeginn Arbeitnehmer und Schüler morgens auf den Weg machen, haben die Mitarbeiter der kommunalen Bauhöfe schon einiges geleistet. Je nach Wetterlage sind sie bereits seit Stunden unterwegs, um auf Straßen und Wegen den Schneeräumdienst zu erbringen und die Flächen frei von Glätte und Eisbildung zu halten. Und nach dem Räumdienst müssen auch noch die handschriftlichen Aufzeichnungen und Aufschriebe mühsam ausgewertet werden. Diese aufwändige Schreibarbeit entfällt mit AIDA GEO.

Das Visualisierungs- und Erfassungstool des Zeitwirtschaftsanbieters AIDA ORGA erfasst Daten wie Fahrzeugpositionen und -bewegungen und schickt sie via GPS direkt an den Datenserver der Verwaltung. Das Modul Winterdienst dient der digitalen Erfassung, Visualisierung und Archivierung der Streu- und Räummaßnahmen auf Straßen, Wegen und Plätzen mit oder ohne Winterdienstfahrzeugen. Auf entsprechend umgebauten Fahrzeugen werden von einer auf dem Fahrzeug montierten GPS-Box die Fahrtstrecken und der metergenaue Einsatz der angebauten Räum- und Streutechnik digital und gerichtsfest aufgezeichnet. Dies bietet eine übersichtliche Darstellung, wann und wo gestreut oder geschoben wurde. Die GPS-Daten und Schaltzustände werden sofort per Mobilfunk zum AIDA-GEO-Webserver übermittelt.

AIDA GEO gibt es auch als mobile Variante

Nach Aufbereitung, Auswertung und Berechnung der Daten werden pro Fahrzeug die Route, Fahrtrichtung sowie die geräumten und gestreuten Straßenabschnitte grafisch auf der digitalen Straßenkarte veranschaulicht und als speicherbares Protokoll zur Nachweisführung bereitgestellt. Somit sind dem Bauhofleiter unverzüglich auf der Karte visuelle Informationen verfügbar, wo im Stadtgebiet, auf welchen Straßen Schwerpunkte für Schneeräumung und Eisglättebekämpfung liegen – ebenso für alle zurückliegenden Zeiträume. Des Weiteren kann er anhand der zeitlich exakten Straßenbefahrungsprotokolle für jedes Einsatzfahrzeug mit sehr großer Sicherheit Bürgeranfragen oder -beschwerden ad-hoc beantworten.

Alternativ gibt es auch die mobile Variante durch eine Smartphone-App. Damit kann im Winterdienst schnell und genau dokumentiert werden, wo wann welche Fahrzeugbewegungen erfolgt sind.


Alle Informationen treffen in Echtzeit zusammen

AIDA GEO ist GPS-gestützt. Die Position aller Teilnehmer, Fahrzeuge und Erfassungsgeräte kann damit genau erfasst und mit den aktuellen Buchungsvorgängen und Sensordaten verknüpft werden. Im Datenserver der Verwaltung treffen alle Informationen in Echtzeit via GPRS zusammen, so dass die Ortung und Verfolgung der Fahrzeuge auf der Karte visualisiert werden kann. Die Fahrtprotokolle und Fahrtrouten der Winterdiensteinsätze können auf dem Kartenmaterial des amtlichen GEO-Datenservers dargestellt und bestenfalls auch mit umschaltbarer Luftbildansicht ausgewertet werden.

Das System erfasst zudem Arbeiten und Objektzuständen im Außenbereich wie zum Beispiel die Baumkontrolle und -pflege, die Straßenzustandskontrolle und Schadensausbesserung, gärtnerische Arbeiten, Mäharbeiten und die Daten bei der Kontrolle sowie Instandsetzung von Stadtmobiliar und Spielplätzen. Es leistet eine ortsbezogene Vertriebs- und Verwaltungsunterstützung, kann Zusatzinformationen über stationäre Objekte, verwaltete Einrichtungen oder Kunden erfassen, stellt diese in Kategorien dar und ermöglicht eine Personal-Zeiterfassung mit Ortsbezug.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn