Top-News

Grenzenlose Einlagerungsmöglichkeiten mit BOS Best Of Steel

Die mobilen und qualitativ hochwertigen SchnellbauContainer und -Hallen des Emsdettener Unternehmens sind nicht nur für zahlreiche Branchen interessant, sondern eignen sich auch für die vielfältigsten Einsatzbereiche.

Schutz von teuren Maschinen und Geräten sowie wetteranfälligem Material, Ordnung und Sicherheit auf dem Betriebsgelände – es gibt viele Gründe, warum Bauhöfe, Hausmeisterservices, kommunale Betriebe und andere Firmen sich für ein qualitativ hochwertiges Produkt von BOS Best Of Steel entscheiden. Angefangen bei SchnellbauContainern und -Hallen über ContainerCombinationen und Unterstände bis hin zu Mobil- und WerkzeugSicherungs-Boxen bietet das Emsdettener Unternehmen eine der größten Vielfalten rund um durchdachte und professionelle Lagermöglichkeiten. Nicht umsonst vertrauen Kunden weltweit seit nun mehr 40 Jahren auf die Erfahrung und das enorme Know-how von BOS Best Of Steel. Den Einsatzbereichen von SchnellbauContainer und Co. sind dabei keine Grenzen gesetzt.  

Geht es um die Sicherheit von Mensch und Maschine, haben die beliebten SchnellbauContainer ihre großen Auftritte beispielsweise als Einhausungen für Elektromaschinen, Stromaggregate, Trafos oder auch Pumpen. Die SchnellbauContainer leisten aber ebenso ihre Dienste als Umhausung von Gasverteilerstationen sowie Schaltzentralen von Anlagen z.B. zur Pellet-Herstellung. Die Liste der Verwendungszwecke lässt sich hier beinahe grenzenlos erweitern, sei es um Geräteschuppen oder auch eine „Beachbox“ für das Equipment von Kite- und Windsurfschulen. Einen Grund für die vielfältige Fülle an Einsatzmöglichkeiten liefert die beachtliche Bandbreite an Größen: Schließlich gibt es den SchnellbauContainer von BOS Best Of Steel mit Flächenkapazitäten zwischen zwei und 13 Quadratmetern. Bei Kundenwunsch sind darüber hinaus auch jederzeit Sonderanfertigungen möglich. Flexibel zeigen sich die Lagerräume aber nicht nur bei ihren Maßen, sondern auch hinsichtlich ihres Standortes. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu drei Tonnen lassen sich die SchnellbauContainer sowohl auf einem Lkw – für das Anheben mittels eines Krans sind sie mit vier Kranösen ausgestattet – als auch mit einem Gabelstabler problemlos transportieren. Die letztere Transportvariante macht sich die Abstandshalter zu Nutze, die unterhalb des Containerbodens angebracht sind und dort gleichzeitig für eine fortwährende Belüftung des Holzbodens sorgen.


Self-Storage-Lager mit mobilen SchnellbauContainern

Die SchnellbauContainer von BOS Best Of Steel können aber noch viel mehr. In Berlin und Nordrhein-Westfalen werden die mobilen und robusten Container bereits für sogenannte Self-Storage-Lager eingesetzt. Hierbei mieten Kunden eine solche Deponiermöglichkeit für die Lagerung von privaten oder betrieblichen Gütern an. Anders als bei einer festen Lagerhalle wird der Container direkt vor die Haustür oder das Firmengelände des Kunden gebracht, wo er befüllt werden kann. Anschließend erfolgt der Abtransport per Lkw und die Einlagerung des Containers. Da die SchnellbauContainer zusätzlich mit den unterschiedlichsten Sicherheitssystemen wie Profilzylinderschloss, Treibriegel oder auch VdS-Schlössern ausgerüstet sind, ist der Inhalt der Lagerboxen nicht nur vor Witterungseinflüssen sondern auch vor Einbruch geschützt.

Die Einsatzvielfalt beschränkt sich bei BOS Best Of Steel aber nicht nur auf die SchnellbauContainer. Auch die SchnellBauHallen des Emsdettener Unternehmens überzeugen durch ihre Vielseitigkeit. Neben dem Unterstellen von Maschinen und Geräten werden diese großen Raumwunder ebenso gerne als Lagerhallen für Reifen verwendet. Da es sich bei den SchnellBauHallen um ein „mitwachsendes System“ handelt, bei dem sich das Produkt flexibel im Zwei-Meter-Raster modular vergrößern lässt, sind die Hallen in einer beeindruckenden Länge von bis zu 30 Metern erhältlich.

Best-Point-Verbindung: schützende Zinkschicht bleibt bei Montage unbeschädigt

Egal ob die Wahl auf SchnellbauContainer oder -Halle fällt. Bei beiden Produkten setzt BOS Best Of Steel auf eine ganz spezielle Fertigungsweise. Anders als das bei konventionellen Verfahren der Fall ist, werden die einzelnen Montageteile mit der sogenannten „Best-Point-Verbindung“ zusammengefügt. Dadurch bleibt die schützende Zinkschicht auf den Stahlblechen unbeschädigt. Bei den SchnellbauContainern werden die Bauteile zudem mithilfe eines Steckprinzips montiert, indem einfach Steckschnellverschlüsse miteinander verbunden werden – der Einsatz von Werkzeug ist hier nicht nötig. Ein weiterer Pluspunkt für den Kunden: Sowohl die SchnellBauHallen als auch -Container können dank der ausführlichen Anleitung ganz einfach auf eigene Faust montiert werden. Selbstverständlich organisiert BOS Best Of Steel aber auch Monteure, die den Aufbau erledigen – egal, wo und für welchen Verwendungszweck die Lagermöglichkeiten gedacht sind. Schließlich sind der Einsatzvielfalt hier keine Grenzen gesetzt. 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss