News

13. März 2019

GreenPack: Grüne Energie macht sich breit

GreenPack: Grüne Energie macht sich breit

Berliner eMobility-Startup will städteweites Akkuwechselsystem aufbauen

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2018 hat die GreenPack mobile energy solutions GmbH die Weichen für die Zukunft gestellt. Auf dem Plan steht neben der Fortführung zahlreicher angestoßener Projekte vor allem die Erschließung neuer Standorte. Schließlich sollen nicht nur die Berliner von den praktischen grünen GreenPack-Akkus und dem neuartigen Wechselsystem profitieren, mit dem E-Cargobikes, E-Scooter und viele andere strombasierte Anwendungen effizient betrieben werden können.

Standort-Expertin Katharina Fölsche begleitet Ausbau des GreenPack-Netzwerks

Dafür hat sich das junge Startup tatkräftige Unterstützung gesichert: Mit Katharina Fölsche ist fortan eine ausgewiesene Strategin an Bord, die den neuen Bereich Standortentwicklung leitet. Als langjährige Geschäftsführerin von Stadtmobil Berlin hat Katharina Fölsche die Mobilitätswende in der Hauptstadt in den vergangenen Jahren bereits aktiv mitgestaltet. Dieser Pioniergeist, zusammen mit fundierten Kenntnissen von Sharingkonzepten und ihrer wertvollen Expertise im Bereich Standortentwicklung, wird dazu beitragen, das wachsende GreenPack-Netzwerk erfolgreich zu positionieren.

„Die geforderte und notwendige Mobilitätswende passiert nicht von alleine. GreenPack hat ein intelligentes System entwickelt, welches den Weg weist zu einer effizienten, nachhaltigen Nutzung von Energie und Energiespeichern. Ich freue mich sehr, diesen Weg künftig mitzugestalten. Meine Aufgabe in den nächsten Monaten wird sein, geeignete Standorte zu identifizieren und mit Partnern aufzubauen", so Katharina Fölsche.

2019 wird das Jahr des Wachstums

Das junge Berliner Unternehmen hat sich für das neue Jahr viel vorgenommen: Nach dem erfolgreichen Start des groß angelegten Pilotprojekts in Berlin im Herbst vergangenen Jahres sollen 2019 weitere Partner gewonnen und zahlreiche neue Wechselstationen errichtet werden. Kommunen und Unternehmen sollen so flexible, alltagstaugliche Lösungen geboten werden, die dank des Battery-as-a-Service-Ansatzes von GreenPack einen risikofreien, Kosten-Nutzen-optimierten Umstieg auf Elektrofahrzeuge ermöglichen.



Tobias Breyer, der gemeinsam mit Thomas Duscha die operative Leitung bei GreenPack innehat, erklärt: „Wir brauchen einen Systemwechsel, sowohl in der individuellen Mobilität als auch im Logistikbereich. GreenPack hat dafür die passende Lösung entwickelt. Mit unseren acht Sharing Points in Berlin haben wir bereits einen Anfang gemacht, der beweist, dass das System komplexen Nutzungsanforderungen gewachsen ist. 2019 werden wir gemeinsam mit bestehenden und neuen Partnern in Berlin und in weiteren Städten Deutschlands eine grüne Energieinfrastruktur auf- und ausbauen. Zukunftsorientierte Unternehmen sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns die Energiewende erfolgreich zu gestalten."

Interessierte Unternehmen und Kommunen können sich für ein unverbindliches Beratungsgespräch an Thomas Duscha, Leiter Business Development bei GreenPack, wenden: t.duscha@greenpack.de

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss