News

Geschwindigkeit ist keine Hexerei: Fahrgeschwindigkeit von 5 km/h des Takeuchi TB 235

Schnelle, aber leise Fahrt durch einen exzellenten Antrieb – umfangreiche Standardausrüstung für vielfältige Einsätze – Ruhe in der Fahrerkabine

Sie passt bestens ins Baukonzept der Firma Benning: die Fahrgeschwindigkeit von 5 km/h des Takeuchi TB 235 Kompaktbaggers. Die Firma Benning ist mit Arbeiten am Neubau und weiteren angeschlossenen Baumaßnahmen im unmittelbaren Umfeld des Landesmuseums für Kunst und Kultur in Münster beauftragt. Es wird für etwa 47 Mio. Euro mit einer interessanten Architektur um 1.700 m2 auf dann 7.000 m2 erweitert. Die Firma Benning erstellt am Museum Außenanlagen mit allen dazugehörigen Details. Weiterhin ist um den Dom der Straßenneubau zu leisten und im Bischöflichen Priesterseminar die Bauwerksabdichtung herzustellen. An verschiedenen Gewerken dieser Maßnahmen baut der TB 235 mit. Wie man bereits an der Beschreibung der Baumaßnahmen erkennen kann, sind die Aufgabenstellungen für den Takeuchi Kompaktbagger außerordentlich vielfältig. Dafür ist er auch gemacht und ausgerüstet. Der 3,53 t Bagger, der eine Motorleistung von 21,5 kW/28,5 PS erbringt, hat eine Grabtiefe von 3,25 m und eine Überladehöhe von 3,715 m. Besonders von Vorteil, auch bei diesen Baumaßnahmen in Münster, sind die zwei wählbaren Fahrgeschwindigkeiten von 2,6 bzw. 5 km/h. Von einem Einsatzort der gesamten Baumaßnahme zum anderen sind oftmals längere Strecken zurückzulegen und das geht natürlich mit der höheren Fahrgeschwindigkeit relativ flott.

Umfangreiche Serienausstattung

Wechselnde Aufgaben verlangen auch immer, die besten Voraussetzungen mitzubringen, um die unterschiedlichen Bauaufgaben zu lösen. Deshalb gehört eine umfangreiche Serienausstattung zum TB 235, wie beispielsweise ein Schwenkmotor, der das Anbaugerät um 2 x 87° bewegen kann, ein hydraulischer Schnellwechsler, der die verwendeten Anbaugeräte innerhalb von Sekunden mit Bedienung aus der Kabine wechseln kann, ein erster und zweiter Zusatzkreislauf und natürlich eine Überlastwarneinrichtung, Rohrbruchsicherung und Lasthalteventile. All diese Ausstattungsmerkmale gehören zur Standardausrüstung des Takeuchi TB 235. Was die Qualität dieses Kompaktbaggers auch ausmacht, ist eine außerordentlich komfortable Kabine. Sie ist hervorragend gefedert und isoliert den Schall besonders effektiv, was die Konzentration auf die Arbeit leicht macht. Alexander Ritter, der zuständige Polier von Benning, stellte zunächst aber etwas ganz anderes fest: „Zuerst ist man irritiert und denkt, der Motor läuft gar nicht, denn er ist so leise und vibrationsarm. Daran muss man sich erst gewöhnen.“ Ebenso, wie an die vielen Möglichkeiten, die sich aus der Ausstattung mit Powertilt Schwenkmotor und Symlock-Adapter ergeben.

Optimale Arbeitsposition, ohne den Bagger zu verfahren

Symlock bedeutet, dass man zum Beispiel den Tieflöffel um 180° drehen kann. So ausgerüstet muss der Bagger deutlich weniger verfahren werden, um in der besten Arbeitsposition zu arbeiten. Sowohl diese hervorragenden Ausstattungsmerkmale als auch die exzellente Konstruktion haben die Firma Benning beim Kauf des Takeuchi Baggers auch im Vergleich mit anderen Modellen überzeugt. Und die Praxis zeigt, dass die Entscheidung richtig war. Sicherlich hat dazu auch der zuständige Takeuchi Händler, die Firma Vernhold Baumaschinen aus Münster, beigetragen. Seine präzise Einsatzberatung, gerade bezogen auf die Möglichkeiten, die die umfangreichen Ausstattungsmerkmale bieten, hat sich letztendlich gelohnt. Und natürlich ist, wie Ritter beschreibt, Vernhold sofort vor Ort, wenn etwas anliegt. Das ist letztlich eine überzeugende Basis für eine wirklich gute Zusammenarbeit.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss