Top-News Traktoren/Geräteträger

Geotrac Supercup 2010: Sieger kommt aus Südtirol

Großes Europafinale stieg auf der Agraria in Wels – Paul Pföstl aus dem Südtiroler Algund setzte sich gegen 30 Konkurrenten durch und gewann einen Geotrac 94 im Wert von 65.000 Euro – zum ersten Mal nahmen sechs Frauen am Finale teil

Wels – Zum bereits 14. Mal wurden im Rahmen des Geotrac Supercups die besten Traktorfahrer der Alpenregion gekürt. Beim Finale auf der Agraria in Wels, das am 5. September über die Bühne ging, zeigten 30 Traktorenprofis ihr Können. Die Aufgaben beim Geotrac Supercup verlangten den Fahrern auch in diesem Jahr Höchstleistungen hinter dem Lenkrad ab: Wippen und enge Kurven waren mit vier Tonnen schwerem Gerät ebenso zu bewältigen wie spektakuläre Balanceakte.

Die Geotrac Supercup-Gewinner 2010 (v.l.): Erwin Dallinger (2.), Sieger Paul Pföstl und Herbert Raxendorfer (3.) vor dem Hauptpreis, einem Geotrac 94
Die Geotrac Supercup-Gewinner 2010 (v.l.): Erwin Dallinger (2.), Sieger Paul Pföstl und Herbert Raxendorfer (3.) vor dem Hauptpreis, einem Geotrac 94

Wels – Zum bereits 14. Mal wurden im Rahmen des Geotrac Supercups die besten Traktorfahrer der Alpenregion gekürt. Beim Finale auf der Agraria in Wels, das am 5. September über die Bühne ging, zeigten 30 Traktorenprofis ihr Können. Die Aufgaben beim Geotrac Supercup verlangten den Fahrern auch in diesem Jahr Höchstleistungen hinter dem Lenkrad ab: Wippen und enge Kurven waren mit vier Tonnen schwerem Gerät ebenso zu bewältigen wie spektakuläre Balanceakte.

Geotrac 94 als Hauptpreis

Der Sieg beim Geotrac Supercup 2010, an dem neben Österreich in diesem Jahr erstmals Südtirol und Bayern teilgenommen haben, ging auch gleich zu den Nachbarn südlich des Brenners: Paul Pföstl aus Algund meisterte den anspruchsvollen 50 mal 50 Meter-Parcours am besten und darf sich über den attraktiven Hauptpreis freuen: Der Südtiroler gewann einen Lindner Geotrac 94 im Wert von 65.000 Euro. Auf Platz zwei landete Erwin Dallinger aus Wolfsegg (Oberösterreich), Platz drei erreichte Herbert Raxendorfer aus Allhaming (Oberösterreich).

Frauen-Power

Aufgezeigt haben die weiblichen Traktorenprofis bei der diesjährigen Supercup-Auflage: Zum ersten Mal schafften es sechs Frauen in das Finale, als beste belegte Maria Doppelmair aus Prambachkirchen (Oberösterreich) mit einer tollen Leistung Platz 21.Insgesamt nahmen mehr als 300 Traktorenprofis an den zehn regionalen Vorentscheidungen in Österreich, Südtirol und Bayern teil, um sich für das Europafinale in Wels zu qualifizieren.

Über den Geotrac 94

Der Geotrac 94er ist Teil der neuen Serie 4 alpin des Tiroler Traktorenherstellers. Der Geotrac 94 ist auf die Bedürfnisse des typischen Landwirts im alpinen Raum maßgeschneidert und punktet im klassischen Mischbetrieb. Zu den technischen Highlights des neuen Modells zählen der effiziente 102-PS-Common-Rail-Motor von Perkins, die Freisicht-Panoramakabine sowie das innovative Lichtkonzept, bei dem erstmals in der Traktorengeschichte LED-Technologie zum Einsatz kommt.

www.geotrac-supercup.at

 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss