Arbeitsbühnen News

Gardemann und mateco werden Eins

Die ersten Schritte in eine gemeinsame Zukunft

Am 28. Juni 2017 teilte die TVH Group mit, dass sie alle Anteile der Lavendon Holding (Deutschland) GmbH und somit auch 100% der Gardemann Arbeitsbühnen GmbH vom bisherigen Eigentümer Loxam erworben hat.

Was das für die beiden größten Arbeitsbühnenvermieter in Deutschland - mateco und Gardemann - bedeutet und wie die nächsten Schritte aussehen, hat mateco Geschäftsführer Armin Rappen, der im Zuge der Übernahme auch für Gardemann zuständig ist, nun bekannt gegeben.

Bis zum 31. Dezember 2017 werden mateco und Gardemann in gewohnter Art und Weise für die Kunden zur Verfügung stehen. Ab dem Jahr 2018 werden beide Organisationen zu einem Unternehmen - der „neuen“ mateco GmbH - verschmolzen. So sollen vorhandene Kräfte gebündelt und die langjährige Erfahrung beider Unternehmen erhalten werden. Mit Gardemann wächst mateco damit von 34 auf 60 Standorte an.

Eines der Hauptanliegen bei der Verschmelzung ist dabei der möglichst vollständige Erhalt der Arbeitsplätze, was in einem offenen Brief an die Belegschaften beider Unternehmen bereits mitgeteilt wurde. „Unser Fokus liegt auf gesundem Wachstum und nicht auf Gesundschrumpfen“ unterstreicht Rappen.

Die Zusammenlegung von mateco und Gardemann wird für die Kunden einerseits eine hervorragende Verfügbarkeit von Arbeitsbühnen bedeuten, denn mit über 10.000 Maschinen in der Flotte kann eine hohe Flexibilität erzielt werden. Dazu kommt andererseits das Know-how, welches beide Unternehmen nun vereinen, um die Dienstleistungsqualität kontinuierlich zu verbessern. Insbesondere die zentrale Störungsannahme und die spezialisierten Teams werden neue Maßstäbe in der Kundenbetreuung setzen. Zudem wird mit 60 Standorten ein enges Vertriebs- und Servicenetz etabliert. Damit werden Reaktionszeiten verkürzt und die mateco rückt noch näher an die Kunden.

„Ich bin mir sicher, dass wir mit der neuen Organisation ein noch höheres Level an
Servicequalität bieten können und unsere Kunden von dieser Leistungsfähigkeit begeistert
sein werden. Die mateco wird ihre Marktposition stärken und weiter ausbauen.“, beschreibt
Armin Rappen seine Erwartungen an die Zukunft. „Es warten noch viele weitere, spannende
Herausforderungen auf uns und ich bin davon überzeugt, dass einem Zusammenwachsen
von Gardemann und mateco langfristig nichts im Wege steht. Mit der gemeinsamen
Markenstrahlkraft und beiden Unternehmensbelegschaften als geschlossene Einheit werden
wir die neue mateco der Zukunft schaffen. Oder, um es mit dem Leitspruch von TVH
auszudrücken: „We Are One.“

Die familiengeführte TVH setzt mit der Übernahme von Gardemann ihre langfristige
Investitions- und Wachstumsstrategie der letzten Jahre konsequent fort. Mit Erfolg, was die
zahlreichen Akquisitionen florierender Unternehmen in den letzten Jahren und nicht zuletzt
die erreichte Spitzenposition der mateco GmbH am Markt beweisen.

„Ausschlaggebend für den Zukauf war jedoch nicht nur der profitable Marktanteil des
Unternehmens, sondern auch die vielen Gemeinsamkeiten und vor allem die feinen
Unterschiede“ so Armin Rappen. „Beide Unternehmen basieren auf sehr ähnlichen
Strukturen und sind strategisch auf die gleichen Märkte fokussiert. Gardemann kann, wie
auch mateco, auf über 40 Jahre Erfahrung, enge Kundenbeziehungen und ein hohes Maß
an Professionalität und Unternehmenskultur zurückblicken.

Und wir alle pflegen einen partnerschaftlichen, fairen Umgang sowohl mit Kunden, als auch
mit der Belegschaft. Gerade in der heutigen Zeit sind diese Werte für die Zukunft absolut
schützens- und erhaltenswert.“

FIRMENINFO

mateco GmbH

Bottroper Straße 16
70376 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 95556-750
Telefax: +49 (0)711 95556-53

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss