Top-News Baumaschinen

Galabauer erweitert Fuhrpark um drei neue Takeuchi-Kompaktbagger

Das Galabau-Unternehmen Erwin Rumpf kauft drei Kompaktbagger von Takeuchi. Pluspunkte gibt es für die hohe Maschinenqualität und vielfältigen Möglichkeiten durch Ausrüstung.

Drei neue Takeuchi-Bagger, einen TB 225 und zwei TB 216, hat die Erwin Rumpf Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG aus Nortorf in Schleswig-Holstein gekauft und damit seinen großen Maschinenpark erweitert. „Wir benötigen Bagger, die für sehr viele unterschiedliche Aufgaben einsetzbar, von hoher technischer- und Materialqualität und mit einem Anhänger von Einsatzort zu Einsatzort umsetzbar sind. All diese Voraussetzungen haben die Takeuchi-Bagger erfüllt“, sagt Oliver Rumpf, gemeinsam mit seinem Bruder Felix und seinem Vater Ingo Geschäftsführer der Firma.

Zwei TB 216 – Fahrwerk teleskopierbar

Der TB216 hat 1,8 t Einsatzgewicht und ist mit einem 11,5 kW/15,6 PS starken Motor ausgerüstet. Zur Standardausrüstung gehören drei hydraulische Zusatzkreisläufe die bis zum Löffelstiel installiert sind. Die 4-Pumpen-Hydraulik ist summenleistungsgeregelt, das Laufwerk hydraulisch von 980 mm auf 1.300 mm teleskopierbar. Zusätzlich ist der TB 216 mit einem hydraulischen Schnellwechsler HS 01 ausgestattet. Ein Powertilt mit 180° Schwenkbereich macht vieles möglich. Verschiedene Löffel und ein Powerspaten gehören, neben anderen Ausstattungen, zu dem kompakten Vielkönner.

Ein TB 225 – vier hydraulische Zusatzkreisläufe

Der 2,4 t schwere TB 225 ist mit einem 16,5 kW/22,5 PS Motor ausgerüstet. Die Serienausstattung umfasst 28 Positionen. Zur Zusatzausstattung gehört der dritte und vierte hydraulische Zusatzkreis für den hydraulischen Schnellwechsler bzw. die Powertiltumschaltung. Der Powertilt-Drehmotor ist um 180° schwenkbar. Ein hydraulischer Schnellwechsler Lehnhoff HS 03 ist montiert. Verschiedene Anbaugeräte gehören zur Sonderausstattung. Insbesondere auch ein Sortiergreifer mit Rotator. Überlastwarneinrichtung und Rohrbruchsicherung machen das Arbeiten sicherer. Auch die hauseigene Sonderlackierung gehört zum Bild.


Mitarbeiterzufriedenheit und -sicherheit sind wichtig

Die Erwin Rumpf GmbH gehört mit 140 Mitarbeitern zu den Großen der Branche. Sie ist in der Lage, die gesamte breite Palette von Galabauaufträgen abzudecken. Rumpf realisiert Projekte sowohl für Kommunen wie auch für Gewerbebetriebe und Privatkunden – Gärten, Dachbegrünungen, Schulanlagen, Hotelanlagen und vieles andere. Dabei versteht sich das Unternehmen als Komplettanbieter. Durch die Größe der Firma, ihre geschulte und erfahrene Mannschaft und ihre Flexibilität lässt sich eine große Bandbreite von Vorhaben abwickeln. 22 Galabau- und drei Tiefbaukolonnen sind die Basis zur Realisierung der Aufträge. Damit es auch in Zukunft so bleibt, bildet das Unternehmen zurzeit 13 Azubis aus. „Uns ist es wichtig, dass wir zufriedene Mitarbeiter haben, die auch auf einem guten Leistungsstand sind und in einer sicheren Umgebung arbeiten können. Für uns gehört dazu ein moderner Maschinenpark, also Pflasterverlegung beispielsweise mit Vakuumgeräten, um die körperliche Belastung relativ klein zu halten. Wir bieten unseren Mitarbeitern aber auch die kostenlose Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio oder die Möglichkeit, ein Fahrrad über die Firma zu leasen und vieles andere mehr. Es ist eben wichtig, eine gute Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Mitarbeiter wohl fühlen“, so Oliver Rumpf. Zusammen mit der Berufsgenossenschaft wird mit dem Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) für die Sicherheit im Betrieb gesorgt.

Service vor Ort durch Atlas Hamburg

Betreut wird die Firma von dem Takeuchi-Händler Atlas Hamburg GmbH. Dadurch, dass Atlas Hamburg etliche Niederlassungen bzw. Servicestationen in Norddeutschland betreibt, konnte sich Rumpf relativ leicht für die Takeuchi-Bagger entscheiden. Mit dem Servicepartner BLS in Schwentinental ist der Weg für Reparatur, Service oder Ersatzteilversorgung nicht weit vom Standort der Firma Rumpf in Nortorf entfernt. Das ist ein großer Pluspunkt. Wie auch die Kompetenz der von-der-Wehl Mitarbeiter und die große Erfahrung. Wobei man im Fall der Fälle mit dem Werkstattwagen schnell vor Ort sein kann.

Engagiert arbeiten

Die Firma Erwin Rumpf wurde 1957 gegründet und ist nach wie vor ein Familienbetrieb, bei dem jetzt die dritte Generation das Ruder übernommen hat. Einzugsgebiete sind Schleswig-Holstein, Hamburg und das nördliche Niedersachsen. „In unserem Gebiet kann man in den letzten Jahren feststellen, dass die Projektgrößen wachsen. Das bedeutet auch, dass man sehr vielfältig Ideen, aber eben auch mit dem nötigen Equipment Aufträge realisieren muss und das können wir als großer Galabauer bestens leisten“, sagt Rumpf. Dass sich die Familie im Galabauverband und in beruflichen wie auch kommunalen Institutionen engagiert, passt ins Bild. Im Betrieb sind nun die Takeuchis, die mit ihrer hervorragenden und sicheren Technik auf hohem Niveau helfen, den gewachsenen Anforderungen bestens nachzukommen.

FIRMENINFO

TAKEUCHI - Wilhelm Schäfer GmbH

Rebhuhnstraße 2-4
68307 Mannheim/Sandhofen

Telefon: +49 (0) 6 21 77 07-
Telefax: +49 (0) 6 21 77 07-1

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss