Top-News Traktoren/Geräteträger Kehrmaschinen

GaLaBau 2012 für Hako erfolgreich

Hako trifft mit präsentiertem Angebot bei seinen Kunden ins Schwarze

Besucherandrang ist man bei Hako auf der GaLaBau gewohnt. Obwohl in
diesem Jahr noch mehr Platz für Gespräche zur Verfügung stand als
zwei Jahre zuvor, mussten ständig Stühle gerückt werden. „Das bestätigt
einmal mehr den hohen Stellenwert, den die Beratung bei unseren Kunden einnimmt“, erläutert Uwe Brenne, Geschäftsführer Vertrieb bei Hako. „Ein Anliegen, dem wir auch mit unserem engmaschigen Vertriebsnetz täglich Rechnung tragen.“

„Das Ohr unseres Unternehmens liegt stets eng am Markt“ berichtet
Dr. Ralf-Hendrik Steinkühler, Leiter Marketing/Produktmanagement. „Dass wir
mit unseren Neuheiten genau den Nerv unserer Kunden getroffen haben, bestätigt uns das rege Interesse, das in den vielen Gesprächen auf der Messe deutlich wurde – und darüber hinaus auch die gute Abschlussquote.“

Aufgewertet: Hako Citymaster 1250/1250C

Die neue ultrakompakte Kehrmaschine Hako Citymaster 1250/1250 C war einer der präsentierten Highlights. Die Weiterentwicklung des erfolgreichen Hako Citymaster 1200 ermöglicht jetzt eine noch höhere Einsatzrentabilität. Die Fahrgeschwindigkeit wurde auf 30 km/h erhöht. Transportfahrten gegenüber dem Vorgängermodell werden um 20 Prozent kürzer und die Arbeitsgeschwindigkeit um 30 Prozent höher. So ist man schneller am Einsatzort und auch schneller mit der Reinigung oder, ausgestattet mit einem Mähwerk, mit der Grünflächenpflege fertig.

Aufgelastet: Multicar FUMO mit 5,6 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht

Für die Garten- und Landschaftsbauer ist eine hohe Nutzlast bei vielen Arbeitseinsätzen entscheidend. Die optionale Auflastung des Multicar FUMO auf 5,6 Tonnen wird diesem Wunsch gerecht und wurde sehr positiv aufgenommen. Erreicht wird dies durch eine stärkere Hinterachse mit verstärkter Bremse, Verstärkung im Fahrgestell und modifizierte Federung.

Als weitere Neuheit wurde für den Multicar FUMO mit Schaltgetriebe eine Motorbremse als zuschaltbare Dauerbremsanlage präsentiert. Diese erhöht die  aktive Sicherheit und ermöglicht auch bei längerer Bergabfahrt höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten.

Angehoben: Multicar TREMO T mit neuer Front-Hubeinrichtung

Mehr Bedienkomfort bietet der Multicar TREMO T mit seiner neuen Front-Hubeinrichtung. Die Aufnahmeplatte ist jetzt neigungsverstellbar und Schneepflüge lassen sich damit bequem via Joystick aus der Kabine heraus heben und senken. Optional kann die Hubeinrichtung jetzt auch mit Kuppeldreieck oder anderen Anbauplatten ausgestattet werden.

Anvisiert: Beschaffungs- und Finanzierungs-Alternativen

Neben dem breiten Spektrum an Maschinen und Fahrzeugen spielten auch die ergänzenden Dienstleistungen eine entscheidende Rolle in den Gesprächen. Besonders die Beschaffungsalternativen stießen auf ein reges Interesse. „Wir reagieren mit unterschiedlichen Angeboten, wie etwa der Saisonmiete, auf die finanziellen Möglichkeiten der teilweise kleinen oder mittelständischen Kunden aus dem GaLaBau-Bereich“, so Brenne. „Aus fixen Investitionskosten werden damit variable Kosten, die sich auf die umsatzrelevanten Monate beschränken“.

Aktuell: die Hako-Fleet-Management-Solutions

Fanden starke Beachtung: der Hako-Fleet-Recorder erfasst als Onboard-Modul mit mobiler Datenübertragung tägliche Einsatzzeiten und weitere Betriebszustände der Maschinen und bietet Hako-Kunden aktuelle und transparente Flottendaten. Mit Hako-Fleet-Report ist über ein Webportal auch die Analyse aller Maschinen- und Vertragsdaten sowie der Service- und Standorthistorie möglich, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

www.hako.com

Video

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss