Top-News Forst live

Forst live grenzüberschreitend

15. Internationale Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor vom 11. - 13. April 2014 in Offenburg

„Mit einem Fachbesucheranteil von 80 Prozent waren die Aussteller auf der diesjährigen Forst live Nord in Soltau sehr zufrieden“, sagt Veranstalter Harald Lambrü, der eine gleichhohe Quote beim südlichen Pendant vom 11. – 13. April 2014 auf dem Messe-gelände in Offenburg erwartet. Die ältere und größere ‚Schwester‘ feiert kommendes Jahr mit der 15. Auflage dieser Int. Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbaren Energien und Outdoor zudem ein kleines Jubiläum.

Jährlich im Frühjahr wird die Forst live zur bedeutenden Plattform für die Forst- und Holzwirtschaft. Nicht nur die mehr als 250 Aussteller aus verschiedenen Nationen, auch die erwarteten über 25.000 Besucher kommen aus mehreren Ländern, grenzüberschreitend zu zwanzig Prozent aus Frankreich und der Schweiz. Eine nahezu grenzenlose Präsentation von Maschinen und Geräten rund um die Wertschöpfungskette Holz erwartet die Gäste auf dem kompakten, großzügigen Freigelände und in der Baden Arena.  Renommierte Hersteller nutzen den Anlass zunehmend, um ihre Innovationen und Weiterentwicklungen erstmals auf einer Fachmesse in Deutschland einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Über die Grenzen hinaus hat sich die Forst live durch die Live-Demonstrationen von Kegel-, Kurzholz-, Kombi- und Waagerechtspaltern, Säge-/Spaltautomaten und Holzbündelsystemen den Ruf eines ‚Brennholzmekka‘ erworben. Das Spektrum reicht von Geräten für den Hobbyisten bis hin zu Profigeräten mit einer Stundenleistung von bis zu 2.400 ofenfertigen Stücken. Privatwaldbesitzer, Forstleute, Lohnunternehmer und Brennholz-Selbsterwerber können außerdem neueste Motorsägen aller Leistungsklassen ebenso wie die richtige, funktionale Arbeits- und Schutzbekleidung unter die Lupe nehmen. Ob Profi oder Semiprofi, sie alle erwartet ein breites Angebotsspektrum von mobilen Sägewerken, Hackern, Häckslern, Schreddern, Rückeanhängern, Baumstubbenfräsen, Mulchfräsen, Seilwinden, Traktoren bis hin zu Forstzubehör, Funktechnik, Baumpflege sowie Seil- und Sicherungstechnik.

Zum zweiten Mal wird am Messeeröffnungstag zudem eine Fachtagung (ClusterPlus-Forum) aktuelle forstwirtschaftliche Themen beleuchten. Einladungen hierzu erfolgen separat durch Cluster Forst und Holz BW.

Wer angesichts der rekordverdächtigen Preisentwicklung bei Gas und Heizöl seine Energiekosten in Grenzen halten will, der findet auf der Forst live im zweiten Schwerpunktthema ‚Erneuerbare Energien‘ eine umfassende Präsentation, die den Fachbesucher und Endverbraucher gleichermaßen anspricht. Über 40 Anbieter zeigen mit neuesten Feuerungs- und Verbrennungstechniken den Weg vom Öl hin zu nachwachsenden Rohstoffen auf. Namhafte Unternehmen präsentieren Innovationen und Weiter-entwicklungen im Bereich von Pellet-/ Scheitholzkesseln, Hackschnitzel-anlagen und Photovoltaik. Hausbesitzer und Bauherren können sich auf einem ‚Beratungspoint‘ in der Baden Arena über passende Lösungen, Logistik, Lagerung bis hin zu Förderungsmöglichkeiten informieren und neutral von Experten der Heizungsbranche beraten lassen. Hinzu kommen die zukunftsträchtigen Themen Kraft-Wärme-Kopplung und Holzvergasung.

An seine Grenzen wird sicherlich ‚Axemen‘ Werner Brohammer während den dreimal täglich stattfindenden 45minütigen Shows im Rahmenprogramm gehen, das im Eintrittspreis enthalten ist. Der erfolgreichste Sportholzfäller des Landes demonstriert typische Disziplinen aus dem Timber-Sport. Mit Axt und getunter Motorsäge vollbringt er sportliche Höchstleistungen.

Freuen können sich die Besucher zudem auf Anton Laux, dem mehrmaligen Europameister im Holzrücken im Doppelgespann. Er zeigt mit zwei Belgier-Kaltblutpferden, dass das Rücken mit Pferden im Wald längst nicht mehr der Vergangenheit angehört, sondern im Zuge einer naturnahen Forstwirtschaft wieder häufiger zum Einsatz kommt.  

„Das Einzige wo wir Grenzen setzen, ist, dass alle ausgestellten Maschinen, Geräte und Werkzeuge der EU-Maschinenrichtlinie bzw. der EU-Richtlinie für Schutzausrüstung entsprechen  und die CE-Kennzeichnung tragen müssen“, so Veranstalter Harald Lambrü abschließend, der sich auf eine erfolgreiche Messe freut.

Weitere Informationen unter: www.forst-live.de

Video

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss