Top-News Forst live

Forst live engagiert sich im Sozial- sponsoring

11. Internationale Demo-Show für Forsttechnik, Holzenergie und Biomasse wartet wieder mit praxisgerechten Maschinen- demonstrationen auf

 

Während der Forst live werden auf dem Messegelände Offenburg vom 9.- 11. April 2010 u.a. Weißtannenstämme verarbeitet, die sich bestens für Rund- holzverbauung eignen. (Foto: Blockhausmanufaktur)

Offenburg/Hermannsburg, 11. März 2010: Der Name Forst live ist Programm. Von Beginn an bis heute ist diese Fachmesse ihrem Charakter treu geblieben: Viele Hersteller und Händler zeigen Säge-/Spaltautomaten, mobile Säge- werke, Häcksler, Schredder und Großhacker im praxisgerechten Einsatz. Hunderte von Bäumen werden auf dem 35.000 qm großen Freigelände auf dem Offenburger Messegelände zu Brennholz, Bohlen und Hackschnitzel aufgearbeitet.

Forst und Holz bilden seit Jahrhunderten eine gelungene Symbiose. Als Baustoff ist Holz fast unschlagbar. Weitgespannte Tragwerke, kommunale Bauten oder Wohngebäude - Holz ist allem gewachsen, im wahrsten Sinne des Wortes. Vom Sandkasten bis zum Wohnhaus oder Landwirtschafts- gebäude sind die Firmen Zimmerei Wessner und Holzbau Rukwid, Veringenstadt, zuverlässiger Partner in der Rundholzverbauung. Unter dem Label „Blockhausmanufaktur“ vertreiben sie Gebäude der verschiedensten Größen in Rundstammbauweise. Anschaulich können die Besucher auf der Forst live das Entstehen eines Blockhauses miterleben.

Während den drei Messetagen werden die Mitarbeiter der beiden Firmen zudem zwei bis drei  4 x 5 m große Sandkästen herstellen, an denen Kinder ihre Freude künftig haben werden. Verarbeitet wird ausschließlich Weißtanne, da dieser Baum durch sein hohes Eigengewicht und den geringen Harzanteil bestens für die Rundholzverbauung geeignet ist. Die Weißtannenstämme werden durch Wasserdruck ( ca. 350 – 400 bar ) entrindet. Dies ist eine besonders schonende Art der Entrindung und sorgt für eine Oberfläche des Stamms, die jede Verletzungsgefahr beim Spielen ausschließt.

„Wir werden die Sandkästen der Stadt Offenburg schenken“, erläutert Messeleiter Harald Lambrü, der selbst Vater von zwei Kindern ist. Für diesen Zweck habe man der ‘Blockhausmanufaktur’ ein 200 qm großes Areal im Freigelände kostenlos zur Verfügung gestellt und freue sich, dass nun zwei der rund 70 Kinderspielplätze und Spielanlagen in Offenburg mit neuen Sandkästen ausgestattet werden können. „Ich sage schon mal vielen Dank im Namen der Stadt Offenburg, die Kids werden Feuer und Flamme sein darin Sandburgen zu bauen“, so Bernhard Schneider, der Leiter des Fachbereichs ‘Bürgerservice/Soziales’ abschließend.

www.forst-live.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn