Top-News Forst live

Forst live 2011 zeigt Zukunftschancen für Kommunen auf

Internationale Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor besticht mit einem 10.000 qm großen Biomassevorführareal

Von der reinen Forstmesse aus den Anfangsjahren, hat sich die Forst live längst zu einer diversifizierten Ausstellung signifikant erweitert, bei der auch neben den Interessen von Forst- und Landwirten, der Kommunalwirtschaft in hohem Maße Rechnung getragen wird. Vom 1. - 3. April werden rund 250 Aussteller aus zehn Nationen mit einer umfassenden Präsentation von Maschinen und Geräten rund um die Wertschöpfungskette Holz auf dem Messegelände in Offenburg aufwarten.

Im April diesen Jahres wird sich die Forst live auf dem Messegelände Offenburg noch variantenreicher für Entscheidungsträger und Mitarbeiter der Öffentlichen Hand präsentieren (Foto: tht).
Im April diesen Jahres wird sich die Forst live auf dem Messegelände Offenburg noch variantenreicher für Entscheidungsträger und Mitarbeiter der Öffentlichen Hand präsentieren (Foto: tht).

Bereits nach dem Passieren der Eingangspforten erwartet die Entscheidungsträger aus dem Öffentlichen Dienst auf einem 10.000 qm umfassenden Biomasse-/Großhackerareal im Freigelände West praxis- gerechte Vorführungen von faszinierenden Großmaschinen, die in Minuten- schnelle Baumstämme zu Hackschnitzeln werden lassen. Die Chancen der Nutzung von Biomasse zur Energieerzeugung werden zunehmend von den Landkreisen und Kommunen für die Land- und Forstwirtschaft genutzt und sichern hierdurch gleichzeitig Arbeitsplätze im Mittelstand. Präsentiert werden auf der Forst live 2011 zahlreiche Neuheiten, renommierte Unternehmen informieren ausführlich zum Thema Biomasse und vermitteln den Fachbesuchern ihr technisches Knowhow.

Eines dieser Unternehmen ist die HAMMEL Recyclingtechnik GmbH, die durch innovative und individuelle Lösungen im Bereich der Aufbereitung verschiedener Holz-, Müll- und Metallarten sich einen guten Ruf erworben hat. Mit einem Vorbrecher und neuer Siebtechnik will das international tätige Unternehmen live zeigen, wie es möglich ist, bei hoher Durchsatzleistung und geringem Energieverbrauch Materialien wie Frischholz, Wurzelstöcke oder Rinde zu zerkleinern und abzusieben.

Ein Jahr lang tüftelte die WILLIBALD GmbH an der Entwicklung der neuen FLEX STAR 2000 mobilen 3-Fraktionen Sternsiebanlage, die nach ihrer Erstpräsentation auf der IFAT 2010 nun auch auf der Forst live in Offenburg praxisgerecht im Einsatz zu sehen sein wird. Sie eignet sich auch für feuchtes Material, je nach Art, Körnung und Feuchtigkeit können 50 - 100 m3 je Betriebsstunde abgesiebt werden.

Die Umweltechnik-Firma Komptech ist in der ganzen Welt zuhause und wird erneut in der Ortenau ihr Image als innovativer Global Player unterstreichen. Das in der Steiermark ansässige Unternehmen stellt ein Gerät der neuen Generation von mobilen Hackmaschinen vor, dass für höchste Hackgutqualität zu geringen Betriebskosten entwickelt wurde. Beim Chippo 5010C handelt es sich um eine Aufbau-Variante, die direkt über ein Spezialgetriebe von einem MAN-Lkw angetrieben wird. Als Neuheit präsentiert Komptech serienmäßig einen externen Wasserkühler. Damit gehören Temperaturprobleme, auch in der warmen Jahreszeit, der Vergangenheit an.

Neben diesen Großhackern werden effiziente Maschinen für den Wald-, Feldwege- und Straßenbau gezeigt. Auf einer 600 qm großen Fläche wird die Firma GWE mit einem Grader mit Rüttelplatten und einem Schlepper mit Steinbrecherfräse, ein innovatives Verfahren zur Kosteneinsparung diesbezüglich vorstellen. Umfassend darüber hinaus ist das Angebot an Häckslern, Schreddern, Baumstubben-/Wurzelfräsen, Motorsägen, Hebe- bühnen, Reifen, Seil- und Sicherungstechnik, Baumpflege sowie Arbeits-/Schutzbekleidung.  Nicht fehlen darf zudem das Thema Arbeits- sicherheit, dem sich die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft BaWü annehmen wird.

Die Erneuerbaren Energien sind ein weiteres Schwerpunktthema dieser führenden Veranstaltung der Forst- und Holzwirtschaft im Südwesten Deutschlands. „Wir freuen uns darüber hinaus, namhafte Hersteller von Hackschnitzelanlagen und Pellets-/Scheitholzkesseln sowie die Pioniere der Holzenergie zu Gast zu haben“, betont Harald Lambrü, der Geschäftsführer der Forst live GmbH. Neueste Feuerungs- und Verbrennungstechniken, können hierbei genau unter die Lupe genommen werden. Mauenheim, ein 430 Einwohnerdorf in Baden-Württemberg, welches sich strom- und wärmeseitig vollständig aus heimischen erneuerbaren Energien versorgt, habe das Organisationsteam dazu inspiriert, den zukunftsweisenden Themen Biogas, Blockheizkraftwerk, Holzenergie, Photovoltaik und Wind- und Solartechnik eine breite Präsentation einzuräumen. „Wir sind uns sicher, dass die Forst live 2011 auf dem Messegelände Offenburg kommunalen Mitarbeitern und Entscheidern ein umfassendes Angebotsspektrum bietet, um für zukünftige Aufgaben bestens gewappnet zu sein“, so Lambrü abschließend.

www.forst-live.de

>> Forst live-Spezial <<
Wir präsentieren wir Ihnen ein aktuelles Angebot zum Thema: Forsttechnik, Erneuerbare Energie und Outdoor:
klicken Sie bitte hier
für das Forst live-Spezial

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss