Top-News Kehrmaschinen

FIEDLER® Frontkehrmaschine mit Mittelantrieb FKM 1300 / FKM 1500

Die neue Frontkehrmaschine FKM 1300 und FKM 1500 vom Unternehmen FIEDLER® setzt im Bereich der Frontanbaukehrmaschinen mit Mittelantrieb neue Maßstäbe.

Die hydraulisch angetriebene Maschine wurde für den professionellen Anwenderbereich zum Schnee- und Schmutzkehren entwickelt.
Anbaubar ist sie an alle Geräteträger und Traktoren, die über einen hydraulischen Kreislauf von 27-40 Liter mit mind. 180 bar Arbeitsdruck verfügen.

Das Herzstück der Frontkehrmaschine ist ein sehr flachbauendes Stirnradgetriebe, welches die Antriebsleistung eines leistungsstarken Gerotormotors über zwei im Ölbad laufende Stirnradpaare an die Antriebswelle leitet.

Die Kehrwalze ist in den Breiten von 1,30 m und 1,50 m erhältlich und kann zum Schnee- oder Schmutzkehren ausgewählt werden.
Dank des Antriebsmoments von 640 Nm an der Kehrwalze gibt es auch bei schwierigsten Bedingungen keinen Stillstand.

Die Bürstenwalze verfügt über einen Durchmesser von 600 mm und damit über genügend Bürstenmaterial, welches eine hohe Standzeit garantiert.

Über vier Stirnmitnehmer wird die gewaltige Leistung der Maschine auf die zwei Bürstenelemente übertragen, die dank des sehr flachbauenden Stirnradgetriebes in der Mitte über eine sehr gute Überdeckung verfügen und damit in der Mitte keinen Streifen hinterlässt.

Der Kehrspiegel der Kehrmaschinen wird über ein mittig angeordnetes, höhenverstellbares Schwerlastrad im Durchmesser von 250 mm eingestellt.

Das Schwenken rechts / links von 30° garantiert ein Hydraulikzylinder. Die senkrechte Schwenkachse ist mittig über den Kehrwalzenkörper angeordnet und somit verbleibt die Kehrwalze beim Schwenken immer in der Fahrzeugkontur.

Der horizontale Neigungsausgleich von ± 18° wird von einem robusten Torsionselement übernommen und somit ist auch hier immer eine optimale Bodenanpassung gewährleistet.

Die gesamte Kehrwalze ist mit einem flexiblen Kunststoffschutz abgedeckt. Damit kann der Schnee nicht festfrieren oder in der gesamten Kehrwalze vereisen.
Über eine Klappmechanik, die mit der Hand verstellt werden kann, wird die Abdeckung zum Weitwerfen nach oben gestellt. Diese Funktion ist als Option auch hydraulisch erhältlich.

Selbstverständlich sind alle Gelenke abschmierbar und in Bronzebuchsen gelagert.

Ebenfalls gehört zur Kehrmaschine eine Abstellvorrichtung mit zwei feststellbaren Rädern, die das leichte An- und Abbauen an das Trägerfahrzeug von nur einer Person ermöglicht.

Anbaubar ist die Kehrmaschine an alle Aufnahmepunkte.
Eigens dafür sind die verschiedenen Anbauplatten über 8 Schraubverbindungen und über eine Neigungsverstellung austauschbar.

Die kompakte Bauform der Frontkehrmaschine und die absolute Zuverlässigkeit unterstreicht die Gesamtperformance und lässt bei den Anwendern keine Wünsche mehr offen.

www.fiedler-gmbh.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss