Partner

FERRI: neue Funktionen für hydraulische Böschungsmäher

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: FERRI

Unter den wichtigsten Innovationen der neuesten Generation der hydraulischen Böschungsmäher von FERRI (TSI und TSP), die eine Leistung und Haltbarkeit über den Standards dieser Kategorie bieten, finden sich neue Steuerungen, die einfachere, leistungsstärkere und funktionellere CAN-Bus-Verbindungen ermöglichen.

Hydraulische Stoßdämpfereinrichtung

Besonderes Augenmerk legten die Konstrukteure auf die Vereinfachung der „normalen“ Arbeitsabläufe, die, gerade weil sie täglich hunderte Male routinemäßig ausgeführt werden, einfach und komplikationslos vonstatten gehen müssen. Im Vordergrund steht bei den hydraulischen Motorsensen TSP die serienmäßige Sicherheitseinrichtung „Reverse Safety Control“. Diese Vorrichtung bietet Schutz für Rahmen oder Arme, falls das Gerät beim Rückwärtsfahren des Traktors versehentlich von einem Hindernis getroffen wird. Um eine hohe Arbeitsproduktivität aufrechtzuerhalten, kommt es bekanntlich oft vor, dass der Bediener Manöver mit ausgefahrenem Arm durchführt: Die von FERRI patentierte Reverse-Safety-Control-Vorrichtung schützt die Kinematik der TSP-Modelle, indem sie den Arm nach vorne schwenkt. Neben einer Reduzierung der Bruchgefahr wird somit eine Erhöhung der Bedienersicherheit erreicht. Diese wichtige Neuerung soll nach und nach auch bei anderen Profi-Modellen Verwendung finden.

Mehr Sicherheit und Effizienz durch neue Funktionen

Zwei weitere Funktionen wurden realisiert, um die Arbeitseffizienz zu verbessern und dem Bediener ein komfortables und sicheres Arbeiten zu ermöglichen, wodurch Stress reduziert und die Leistung gesteigert wird. Die LFA-Funktion (Lift Float Accumulator) – serienmäßig bei vielen FERRI-Böschungsmähern, inklusive des neuen TSP-Modells – ermöglicht die Aktivierung einer zusätzlichen hydraulischen Federung am ersten Arm mittels Stickstoffspeicher direkt vom Display in der Kabine aus. Der Mähkopf „schwebt“ dank der LFA-Funktion leichter über dem Boden und erhöht die Produktivität. Bei den Modellen TKD, TKZ, TSP und TSH ist die Funktion SAB (Automatic Anti Rollover System) serienmäßig verbaut und mit einem Elektroantrieb ausgestattet. Sie verhindert, dass der erste Arm eine Drehung von mehr als 90 Grad in einer vertikalen Position überschreitet, wodurch maximale Bedienersicherheit gewährleistet ist und die vollständige Funktionalität der Maschine erhalten bleibt. Diese Funktion ermöglicht es dem Bediener, auch bei maximaler Streckung der Arme vertikal zu arbeiten und Äste sicher und komfortabel zu kappen.

Partner

Elektronische Steuerung mit Joystick

Kabinen von Traktoren haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Veränderungen erfahren. Mit der Zunahme der Interaktionen mit angeschlossenen Geräten sind auch die zusätzlich zu positionierenden und zu verwaltenden Bedienelemente gestiegen. Deshalb hat die gesamte Palette der neuen elektronischen Steuerungen von FERRI die Trennung zwischen Joystick – der aus ergonomischen Gründen immer in der Nähe des Lenkrads platziert werden muss – und Display – das so positioniert werden kann, dass es dem Fahrer eine „hohe operative Sichtbarkeit garantiert“ – zur Folge. Wenn eine hohe Temperatur des Hydrauliköls erreicht wird, beginnt die Anzeige zu blinken und lockt die Aufmerksamkeit des Betreibers auf sich. Beim neuesten Modell TSP bremst das Gerät zusätzlich zum Blinken ab und blockiert dann sogar den Rotor des Häckselkopfes.

Erweiterte Position des Mähkopfes

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt, wenn es um die Sicherheit am Arbeitsplatz geht, ist die Sichtbarkeit. Die neuen hydraulischen Boeschungsmaeher TSP in ihrer Version “Vision” haben den Maehekopf in Ausrichtungsarbeit mehr als 160 Zentimeter nach vorne – in Bezug auf die Geräteachse – positioniert. Auf diese Weise kann der Bediener ein gefährliches und schmerzhaftes Verdrehen von Kopf und Rumpf unterlassen.


Neue Mähköpfe mit großem Durchmesser

Die neuen Köpfe TNH, mit Direktganggetriebe, und TNHC, mit Riemengetriebe, sind durch eine wichtige technische Innovation geprägt: eine neue Stützrolle, die ein geringes Gewicht und einen großen Durchmesser aufweist, um maximale Schwimmstellung sicherzustellen und in anspruchsvollen Situationen zu arbeiten, ohne das Kopfteil zu belasten. Außerdem garantiert der Einsatz der Agri-Disk NG-Flanscheinheiten eine sehr gute Abdichtung gegen Staub, Wasser, Pflanzenfasern, Düngemittel und Steine. Zweireihige Schrägkugellager mit einem Druckwinkel von 40 Grad halten hohen axialen und radialen Belastungen stand. Weitere Vorteile der neuen Stützrolle: geringer Wartungsaufwand der Lager, die auch nicht geschmiert werden müssen.

Firmeninfo

FERRI Srl

Via Govoni, 30
44034 Tamara (FE)

Telefon: +39 0532 866866
Telefax: