News Traktoren/Geräteträger

Fendt: Über 1,3 Milliarden Umsatz – „Modernstes Traktorwerk der Welt“

Schon 7070 Aufträge für 2012

Bereits bis Jahresmitte mit Arbeit eingedeckt ist Schlepperhersteller Fendt: Das Hightech-Unternehmen in Marktoberdorf (Ostallgäu) wechselte mit einem 7070 Traktoren dicken Auftragspolster ins Jahr 2012. Noch nie in der Firmengeschichte sei man mit so vielen Bestellungen ins nächste Jahr gegangen, sagte Peter J. Paffen, Sprecher der Fendt-Geschäftsführung, unserer Zeitung.

Ebenfalls Rekordniveau hatte der Umsatz in 2011: Dieser übertreffe noch den des Rekordjahres 2008 mit damals 1,3 Milliarden Euro, berichtete Paffen. 15 000 verkaufte Traktoren – und damit 2500 mehr als aufgrund der Weltwirtschaftskrise ursprünglich angenommen – verließen im Vorjahr die Werkstore.

2012 werde für Fendt ein „historisches Jahr“, kündigt Paffen an. So soll im September die 140 Millionen Euro teure neue Montage in Betrieb genommen werden. Damit besitze Fendt das „modernste und effizienteste Traktorenwerk der Welt“.

Ziel sind 16 500 „Dieselrösser“

Aktuelles Verkaufsziel für 2012 sind 16 500 „Dieselrösser“. Fendt beschäftigt derzeit nach eigenen Angaben rund 3500 Mitarbeiter, davon etwa 2400 am Stammsitz Marktoberdorf.

Quelle: all-in.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss