News

FCN Academy 2018: Der öffentliche Raum im Mittelpunkt

Die Gestaltung des urbanen Raumes hängt nicht nur von der Ästhetik des Betrachters, sondern auch von ihrer Nutzung und dem Freizeitverhalten der Bürger ab. Doch wie sollen Plätze und Freiräume innerhalb von Städten in Zukunft aussehen; welchen Einfluss haben sie auf die Gesellschaft, Ökologie und Kultur? Mit diesen Themen befassten sich die Referenten und Zuhörer der FCN Academy, die dieses Jahr ihre vierte Auflage erlebte. Mit ca. 150 Teilnehmern war die Veranstaltung in Fulda gut besucht.

Die Veranstaltung profitierte insbesondere von den unterschiedlichen Referenten und deren Herangehensweise an die Themen. So befasste sich Dipl.-Ing. Michael Herz von der foundation 5+ landschaftsarchitekten und Planer bdla, Achterberg, Herz Rohler GbR, mit der Nutzbarkeit und dem Funktionswandel des öffentlichen Raums. Den Umweltgedanken in den Mittelpunkt seiner Ausführungen stellte Dipl.-Ing. Jochen Richard vom Planungsbüro Richter-Richard mit seinem Vortrag „Umweltanforderungen an den öffentlichen Straßenraum“. Besonders aktuell war der Vortrag von Dipl. Ing. Bernhard Klöppner, der zum Thema Luftreinhaltung in deutschen Städten mit Airclean-Pflaster und AirClean-Granulat eine mögliche Lösung für die von Fahrverboten betroffenen Städte vorstellte.

Neben Anwendungsberichten ergänzten auch technische Ausführungen die Agenda. So befasste sich Univ. Prof. Dr. Ing. habil. Frohmut Wellner von der TU Dresden mit dem Bereich „Pflaster und Plattenbeläge richtig anwenden – Großformate“. „Lärmarme Pflasterbauweisen – Planung, Ausführung, Erhaltung“ erläuterte im Anschluss Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska vom Betonverband SLG e.V.


Interessante Perspektiven – nicht nur für Planer und Gestalter – boten zudem die Ausführungen von Dr. Peter Weber (Farben Scholz), der zum Abschluss der Vortragsreihe die haptische und optische Wahrnehmung von Betonsteinflächen in den Fokus seines Vortrags setzte.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss