News Messen/Veranstaltungen

Expoforest 2014 – Brasilianische Forstmesse

Der größte Event Lateinamerikas im Forstbereich krönt das positive Umfeld in der Forst- und Holzindustrie und findet auf dem Weltmarkt große Beachtung

Derzeit sind brasilianische Forstplantagen weltweit eine Referenz, nicht nur wegen der hohen Produktivität, sondern auch wegen der Qualität des genetischen Materials, der mechanisierten Waldbewirtschaftung sowie der perfektionierten Technologien, die in der Holzernte eingesetzt werden. Für den geschäftsführenden Direktor des Brasilianischen Verbandes der Forstplantagenproduzenten (ABRAF), Luiz Cornacchioni, krönt die brasilianische Forstmesse EXPOFOREST dieses positive Umfeld. „Der in den letzten Jahrzehnten durchlaufene Fortschritt hat das Interesse namhafter internationaler Markenhersteller geweckt, die heute auf den nationalen (brasilianischen) Markt setzen und ihre neusten Produkte auf der Expoforest präsentieren.“

Einige wichtige Wirtschaftsfaktoren wecken das Interesse multinationaler Konzerne sowie der brasilianischen Regierung. Der Direktor hebt weiter den Umfang der während der Messe von 2011 getätigten Geschäftsabschlüsse hervor sowie die Besucherzahlen des Fachpublikums.

„Die Zahlen die im Verlauf der vorigen Messe erreicht wurden waren beeindruckend. Setzt man diese in Bezug zum gesamten Forstsektor und der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, gewinnen sie umso stärker an Beduetung.“

Brasilien besitzt heute 6,7 Mio. ha forstliche Plantagen, davon sind 76,5% mit Baumarten der Gattung Eucalyptus bestockt und 23,4% mit Arten der Gattung Pinus.

Die Bundesstaaten Minas Gerais, São Paulo, Paraná, Bahia, Santa Catarina, Mato Grosso do Sul und Rio Grande do Sul heben sich in diesem Szenario hervor, da sie zusammen 87,1% aller forstlicher Plantagenflächen halten. Der Forstsektor Brasiliens trägt mit ca. 4,5% zum Bruttoinlandsprodukt bei und erwirtschaftet 56 Mrd. Reais (ca. 18,5 Mrd. €) pro Jahr.

Der vierte Platz im globalen Ranking der Zellstoff- und Papierhersteller hat die Ausweitung der Kiefern- und Eukalyptusplantagen in Brasilien zudem stark stimuliert, vor allem in Bundesstaaten und Regionen die bisher kaum in Zusammenhang mit der Plantagenholz-Produktion gebracht wurden. Beispiele dafür sind die Bundesstaaten Mato Grosso do Sul und Tocantins.

Die Expoforest – die Brasilianische Forstmesse – findet vom 21. bis 23. Mai dieses Jahres statt. Die zahlreichen Anmeldungen von Ausstellern in der Vorbereitungsphase kann als positives Vorzeichen für den gesamten Forstsektor und die damit verbundenen Märkte gesehen werden. Über 180 Aussteller sind bereits bestätigt, während 2011 lediglich 128 Firmen vertreten waren. Nach den Angaben des geschäftsführenden Direktors, Rafael A. Malinovski, sind bereits über 80% der Ausstellungsfläche vermarktet. „Wir haben nur noch wenige Parzellen verfügbar. Dieses Ergebnis lässt uns bereits jetzt voller Optimismus auf die 3. Ausgabe der Expoforest blicken, zumal alle namhaften nationalen und internationalen Firmen unter den Ausstellern vertreten sind.“

Daneben sind auch die Erwartungen des Organisationskomitees bezüglich der Besucherzahlen sehr positiv. „In 2011 wurden etwa 9.000 Fachleute während der 3 Ausstellungstage der Messe gezählt, für 2014 werden 12.000 Besucher erwartet“, bestätigt der geschäftsführende Direktor. Reisegruppen aus Lateinamerika, Deutschland und Finnland sind bereits bestätigt.

Die Expoforest ist Mitglied der FDF /Forestry Demo Fairs), ein internationales Netzwerk der dynamischen Forstmessen, die hohe Sicherheitsstandards und qualitativ hochwertige Technologien für Besucher und Aussteller garantiert. Die größten Forstmessen wie die KWF-Tage (Deutschland), ELMIA (Schweden), Euroforest (Frankreich) sowie Eko-Las (Polen) sind ebenfalls Mitglieder dieses Netzwerks.

Der Event 2011:

Die Expoforest 2011 – eine in Mogi Guaçu (SP) durchgeführte dynamische Forstmesse, hatte 128 ausstellende Firmen, die Maschinen und Equipment rund um den Forstbereich präsentierten. Daneben lag ein weiterer Schwerpunkt auf der Verbreitung von Know-how über der Pflanzgutherstellung, Präsentation optimierte Pflanzverfahren sowie weiterer innovativer Prozesse rund um die Forstwirtschaft. Insgesamt zählten 8760 Profis aus dem Forstsektor aus 26 brasilianischen Bundesstaaten zu den Besuchern der Messe, auf der Vertragsabschlüsse im Wert von über 100 Mio. R$ (damals 40 Mio. €) getätigt wurden. Die Organisation der Messe wurde 2011 ebenfalls von der Malinovski Florestal durchgeführt.

Expoforest 2014

Datum: vom 21 bis 23 Mai 2014
Ort: Rodovia Gov. Almino Monteiro Álvares Afonso, São Paulo, Brasilien (bei Mogi Guaçu)

Weitere Informationen: Opens external link in new windowwww.expoforest.com.br oder per Telefon: +55 41 3049.7888

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss