News Forst

Eschlböck-Biber – wertbeständige Holzhackmaschinen

Seit den 1970er-Jahren entwickelt und erzeugt der österreichische Hackerspezialist Eschlböck Holzhackmaschinen mit der jeweils idealen Zerkleinerungstechnik und perfektionierte seine Biber-Holzhacker sowohl nach dem Scheibenrad- als auch dem Trommelhackerprinzip.

Erfahrungen aus dem Großmaschinenbereich, in dem die Hacker mit bis zu 90 cm Holzdurchmesser im Dauereinsatz und Schichtbetrieb arbeiten, fließen in die Entwicklung der Kompaktmaschinenlinie mit ein. Neben ihrer Robustheit und Langlebigkeit zeichnet die Biber-Scheibenradhacker ein großes Scheibenrad in Bezug zum Hackdurchmesser aus. Somit wird Kraftstoff und folglich CO2 in der Hackguterzeugung eingespart. Die Maschinen sind leichtzügig und erzeugen eine gleichmäßige und sehr gute Hackgutqualität.

Alle Scheibenradhacker Biber 2-15 bis 15 cm und Biber 3-21 bis 21 cm Holzdurchmesser sind mit der Smart-Control ausgerüstet. Eine neue GS-geprüfte Schaltleiste ermöglicht störungsfreies und praxistaugliches arbeiten. In der Biber-6-Reihe sind die Trommelhacker kompakt, leistungsstark und für Profis im Dauereinsatz konzipiert. Zudem sind sie mit der modernsten Motorengeneration Stage V mit 55 KW bzw. 75 PS von Hatz Silent ausrüstbar. Aufgrund eines Drehkranzes rundum drehbar, ist das Arbeiten vom Straßenrand und ein gleichzeitiges Ausblasen der Hackschnitzel auf die Ladefläche des Zugfahrzeuges möglich. Biber 6 kann auch schon mit mittelgroßen Schleppern zwischen 75 und 110 PS angetrieben werden.


Hohe Lebensdauer und nachhaltige Produktqualität

Trommelhacker eignen sich besser für größere Hackdurchmesser und höhere Durchsatzmengen. Konstruktion und Verarbeitung der Hacktrommel wirken sich in hohem Maße auf die Hackgutqualität sowie die Lebensdauer des Hackers aus. Eschlböck hat einen komplett geschraubten, anstelle eines geschweißten Hackrotors im Angebot. Spezielle Schraubverbindungen ermöglichen eine exakte Verarbeitung, und alle Teile können nach einem Fremdkörperschaden bzw. Verschleiß, im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens, einzeln getauscht werden. Das Unternehmen legt bei der Entwicklung seiner Produkte den Fokus auf die Nachhaltigkeit und Langlebigkeit sowie die Leistungsstärke.

Mit der Entwicklung und dem Bau der Biber-Powertruck-Reihe wurde das Unternehmen zunehmend auch zum Spezialisten im Fahrzeugbau. Nach eigenen Angaben, gehören VICAN, VICTOR und MAROX mit Allradantrieb und 510 bis 750 PS sowie einzigartigem Powertruckantrieb, zu den stärksten und effizientesten Hackern am Markt.

FIRMENINFO

Eschlböck Maschinenfabrik GmbH

Grieskirchner Straße 8
4731 Prambachkirchen

Telefon: +43/7277/2303-0
Telefax: +43/7277/2303-13

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn