News, Arbeitsbühnen

03. Juli 2018

Erste Raupenarbeitsbühne JLG X20J Plus ergänzt Leipziger Mietpark

Erste Raupenarbeitsbühne JLG X20J Plus ergänzt Leipziger Mietpark

„Der Bedarf ist da und so war es für uns ein logischer Schritt, eine erste JLG-Raupenarbeitsbühne für unseren Mietpark anzuschaffen“, sagt Tatjana Koch-Juraschek, Prokuristin der Firma Arbeitsbühnen Koch GmbH in Leipzig. Die X20J Plus ist eine Gelenkteleskopbühne und hat eine Arbeitshöhe von 20,05 m bei einer Knickpunkthöhe von 8,20 m. Die Reichweite beträgt 9,85 m. Ihr Raupenfahrwerk macht sie für Einsätze im Freien interessant, besonders auf schwierigem Untergrund, aber auch für Einsätze in Gebäuden. Damit sie sicher steht, kann das Raupenfahrwerk von 0,79 m auf 1,09 m ausgefahren werden. „Zu unseren Kunden gehören viele Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen. Diese arbeiten in Gebäuden, Hallen und natürlich auch in schwer zu erreichenden Außenbereichen. Die bodenschonenden Ketten, die geringe Breite und der minimale Bodendruck von 3,1 kg/cm2  sind gute Voraussetzungen für solche Einsätze“, sagt Koch-Juraschek.

Sehr flexible Arbeitsbühne – Elektro- und Benzinmotor

Auch die weiteren Maße machen die X20J Plus attraktiv: 0,79 m Breite, 1,99 m Höhe und 5 m Länge bei einem Gesamtgewicht von 2.840 kg. Man kann die JLG-Bühne also schnell auf einem Hänger von Einsatzort zu Einsatzort fahren und überall sehr beweglich arbeiten. Die Bühne kann um 360° geschwenkt werden. Der 1,68 m lange Korbarm kann vertikal um – 89° und horizontal um 124° bewegt werden. Zwei Personen und Material haben im Korb Platz, insgesamt 230 kg uneingeschränkt. Und sehr beweglich im Gelände ist die JLG-Bühne auch. Steigungen bis zu 28 % kann man erklimmen. Damit man auf der Plattform auch arbeiten kann, ist sie mit einem Wechselstromkabel und einer 6,5 mm Luftleitung bestückt.

Zur Standardausrüstung der X20J Plus gehört ein Elektromotor mit 2,2 kW und ein Benzinmotor mit 11 kW. Eine ideale Lösung bei Arbeiten im Innenbereich, da weder Störgeräusche noch Emissionen verursacht werden. Der Motor ist heckseitig montiert, so weit wie möglich vom Bediener entfernt. Optional sind auch ein Dieselmotor und Lithium-Batterien erhältlich.


Sicherheit ist eingebaut

Die Fahr- und Stützenfunktion kann ferngesteuert werden. Es gibt drei Notfall-Absenksysteme. Bei Neigung erfolgt eine automatische Abschaltung. Ein Sensor und ein Messgerät haben die korrekte Drehausrichtung „im Blick“. Um das Verladen einfach zu machen, sind Hebe- und Verankerungspunkte eingebaut und für die Staplergabel passende Öffnungen vorgesehen. Das alles macht es einfach, die Bühne zu transportieren.

Viele Stammkunden

Die Firma Arbeitsbühnen Koch GmbH ist seit 1991 am Markt. Gegründet von Jürgen und Uta Koch, ist mit Tochter Tatjana mittlerweile die zweite Generation in der Firma. Die Kunden kommen überwiegend aus der Region Leipzig und dort aus Handwerk, Galabau, Bau oder anderen Bereichen. Viele mieten bereits seit langer Zeit bei Koch Arbeitsbühnen. Neben der guten Technik, die zur Verfügung gestellt wird, ist auch der Service ein wichtiges Argument hierfür. „Wir sind tatsächlich 24 Stunden für unsere Kunden da. Auch an Sonn- und Feiertagen, wenn es die Situation erfordert“, sagt Koch-Juraschek. Zur guten Technik gehören auch die JLG-Arbeitsbühnen, von denen die Firma Koch etliche im Mietpark hat. Ausgerüstet sind alle mit Maschinendatenerfassungsgeräten, wie zum Beispiel mit Obserwando von Rösler. Das erleichtert die Arbeit und schafft Transparenz. Die neue Raupenarbeitsbühne JLG X20J Plus ist bereits im Einsatz. Nach professioneller Übergabe und Einweisung zeigt sie dem Kunden ihre Vorteile.

www.jlg.com

Nach oben
facebook youtube twitter rss