News Arbeitsbühnen

Erste neue Genie SX-150 Teleskoparbeitsbühe in Deutschland ausgeliefert

HOHE AUSLASTUNG, VIELSEITIGKEIT & KOSTENEFFIZIENZ ERWARTET

Aufgrund gesteigerter Nachfrage für selbstfahrende Arbeitsbühnen mit hoher Arbeitshöhe wurde die erste Genie® SX-150 Teleskoparbeitsbühne an das Unternehmen Ulferts mit Stammsitz in Neermoor ausgeliefert. Die Ulferts Gruppe unterhält Niederlassungen in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.  Nach der Übergabe von Uwe Wiedemeier, Genie Territory Sales Manager Terex Aerial Work Platforms (AWP) an Herrn Olaf Sassen, Abteilungsleiter Arbeitsbühnen von Ulferts ging die SX-150 gleich in die ersten Einsätze u.a. wurde die Wartung in 48 m an einer Windanlage zur Stromgewinnung erfolgreich durchgeführt.

Olaf Sassen, Abteilungsleiter Arbeitsbühnen kommentiert den Kauf: „Insbesondere in letzter Zeit fragten unsere Kunden verstärkt Arbeitshöhen über 40 Meter an. Um diesen Bedarf zu erfüllen und wettbewerbsfähig zu bleiben, haben wir uns für die Genie SX-150 entschieden, da sie mit 48 m Arbeitshöhe und 24,38 m maximaler seitlicher Reichweite (und beeindruckenden 21,34 m Reichweite bei 36,6 m Plattformhöhe) unsere wachsende Mietflotte nach oben perfekt komplettiert. Sie passt ideal in die Gesamtflotte von Systemlift hier im Norden, auf die alle Partner Zugriff haben. Wir erwarten eine höhere Mietauslastung als mit einer normalen 40 m Bühne, da sie aufgrund der für die Mietbranche vorteilhaften vier vorprogrammierten Arbeitshöhen von 48, 43, 38 und 33 Metern sehr vielseitig einzusetzen ist. Damit sprechen wir hier über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und erwarten eine hohe Investitionsrendite.“

Weiterhin führt Olaf Sassen an: „Die hohe, uneingeschränkte Tragfähigkeit von 340 kg über den gesamten Arbeitsbereich, die in der Praxis zwei Bediener mit Werkzeuge bedeutet, sowie die Verfahrbarkeit in voller Arbeitshöhe machen die neue Genie SX-150 Teleskoparbeitsbühne enorm vielseitig und zeitsparend. Übrigens ist der Bediener in nur drei Minuten auf der vollen Arbeitshöhe! Damit erfüllt sie die Ansprüche für Einsätze in großen Hallen, bei Bau- und Wartung, in Werftbetrieben, Öltanklagern, sowie niedrigere Windenergieanlagen in Ostfriesland und der Weser-Ems-Region. Dazu kommt, dass aufgrund gestiegener Sicherheitsstandards auf Baustellen bei Höhen von über 40 m inzwischen häufig eine Arbeitsbühne als Back-up gefordert wird. Mit der SX-150 bieten wir unseren Kunden nun eine verlässliche und wirtschaftliche Lösung an.“

Das praxiserprobte XChassis, das vergleichsweise geringe Gewicht und die gute Transportfähigkeit runden die SX-150 für Ulferts ab. „Wir haben einfach gute Erfahrungen mit den rund 50% Genie Arbeitsbühnen in unserer Mietflotte gemacht, und die Zusammenarbeit stimmt. Unsere Mitarbeiter schätzen neben der Kompatibilität vor allem die Umkompliziertheit, einfache Bedienung und Wartung der Genie Bühnen. Es sind eben die richtigen Geräte für unsere Mietkunden-Zielgruppe und so sehen wir dem Feedback unserer Kunden bei den geplanten ersten Einsätzen der SX-150 mit Freude entgegen.“

Genie SX-150 Selbstfahrende Teleskoparbeitsbühne
Der Produktivitätsgewinn, den die Maschine liefert, ist immens: ihre volle Arbeitshöhe von 48 m erreicht sie in unter drei Minuten. Ein 3,05 m langer vertikal und horizontal schwenkbarer Korbarm ermöglicht das rasche Positionieren der Plattform. Die maximale seitliche Reichweite liegt bei 24,38 m. Selbst in einer Plattformhöhe von 36,6 m beträgt sie noch beachtliche 21,34 m. Mit einem Gewicht von 22.997 kg bietet die für zwei Personen zugelassene Arbeitsbühne einen uneingeschränkten Bewegungsbereich für eine Tragfähigkeit von 340 kg. Dank der für ihre Kategorie sehr kompakten Dimensionen und einem minimalen seitlichen Überhang von 1,06 m ist die SX-150 Arbeitsbühne in vielen Fällen eine effiziente und wirtschaftliche Alternative zu LKW-Arbeitsbühnen. Auf Innenstadtbaustellen bietet die SX-150 mit ihrer XChassis-Achsenkonstruktion und schmalen Abmessungen den unschätzbaren Vorteil eines schnellen Aufbaus. Dazu kommt, dass ausreichend Raum für den Verkehrsfluss bleibt und aufwendige Straßensperrungen nicht erforderlich sind.

Zur Standardausstattung gehört ein integrierter 7,5-kW-Generator, der Werkzeuge – einschließlich Schweißausrüstungen – mit Strom versorgt. Der Schneckenantrieb des schwenkbaren Korbarms sorgt für ein reduziertes Spiel und mehr Zuverlässigkeit. Der Arbeitsbereich wird durch den horizontalen Schwenkbereich von 60 Grad zusätzlich erweitert. Nach Möglichkeit werden in der SX-150 Teleskoparbeitsbühne Hydraulikverrohrungen verbaut, die über eine längere Lebensdauer verfügen.
Ein vierstufiges hydraulisches Filtersystem stellt die erforderliche Sauberkeit her. Die mit modernster Technologie zur Optimierung des Flottenmanagements bestückte SX-150 Teleskoparbeitsbühne ist werksseitig standardmäßig mit dem universellen Anschluss mit Telematik-Vorbereitung von Terex AWP ausgestattet.
Ebenfalls zur Standardausrüstung gehört ein Trackunit® Track&Trace-Flottenmanagement-Modul von Trackunit Telematics. Dieses mit dem Telematik-Anschluss der Maschine verbundene System bietet die Vorteile einer Vielzahl von Funktionen, wie Betriebsstundenprotokolle, Standortanzeigen, Überwachung der Maschinenauslastung sowie Schutzfunktionen wie Geo-Fencing, Alarmauslösung durch Maschinenbewegung sowie eine Fernabschaltung der Maschine.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn