Top-News Arbeitsbühnen

Erste Arbeitsbühne mit ® BLUETEC System mit Euro 4 Standart vorgestellt

Zum Auftakt der Ausstellung Kommunal Live vom 17. bis 18. Mai 2006 in Hannover, stellte die ESDA Fahrzeugwerke GmbH die weltweit erste Hubarbeitsbühne auf einem mit Euro 4 Motor ausgerüstetem MB Atego vor. Rechtzeitig zur Ausstellung des Nutzfahrzeugherstellers Mercedes Benz konnte die Arbeitsbühne in Betrieb genommen werden.

Insbesondere im Einsatz bei Behörden und kommunalen Betrieben werden bereits ab 2006 Fahrzeuge mit dem neuen Euro 4 Standart ausgeschrieben und beschafft. Da BlueTec® einen derart großen Beitrag zur Senkung von Emissionen leistet, wird es auch staatlich begünstigt: z.B. durch geringere Straßennutzungsgebühr oder MAUT-Gebühren in verschiedenen Ländern, Abschreibungsvorteile in den Niederlanden und mögliche Vorteile bei öffentlichen Ausschreibungen. Selbst Nacht- und Innenstadtfahrverbote können dank BlueTec® umgangen werden.
Der Atego mit BlueTec® besticht nicht nur durch seine Wendigkeit – er glänzt vor allem durch seine verbesserte Durchzugskraft. Garant dafür ist ein spitzendruckerhöhter Motor, der neben der, je nach Motorvariante, gesteigerten Leistungsfähigkeit auch die Partikel und den Verbrauch verringert. 1)



Auf einem Mercedes Benz Fahrgestell Atego 816 wurde durch ESDA eine 17m Arbeitsbühne vom Typ TG 1700 S mit Gerätekoffer aufgebaut. Dieses speziell für Kommunen und Energieversorger optimierte Gerät viel besonders durch die schmale Abstützbreite von 2.200 mm auf und erfreute sich der Aufmerksamkeit der Fachleute aus Städten und Gemeinden sowie der Energieversorgungsunternehmen.

Die Arbeitsbühne mit einem Arbeitskorb aus Glasfaserverstärktem Kunststoff (GfK) ist serienmäßig gegen Spannungen bis 1000 Volt isoliert. Im Gerätekoffer können, je nach Zulassung, bis zu 1.700 kg Ausrüstungen und Werkzeuge zusätzlich untergebracht werden.


Mercedes Benz ist mit dem Fahrzeug der neuen Technologie gelungen, ein Fahrgestell anzubieten, bei dem nur unwesentliche Anpassungen am Rahmen erforderlich sind.

„Ein besonders Aufbauherstellerfreundliches Auto“ lobte ESDA Geschäftsführer Attila Bayer im Beisein von Sonderfahrzeugverkäufern aus dem Daimler-Chrysler Konzern.

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.esda-fahrzeugwerke.de/


1) Quelle Mercedes Benz LKW Web Portal

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss