Top-News Winterdienst

Erfolgreiche Roadshow von Bucher, MULAG und Unimog

Im September waren Bucher Municipal Wernberg und MULAG auf Trägerfahrzeugen von Mercedes-Benz Unimog in Mittel- und Süddeutschland unterwegs. An fünf Standorten zeigten sie den Fachbesuchern neueste Technologien zur umweltgerechten Sommer- und Winterdiensttechnik.

Gemeinsam mit Mercedes-Benz Special Trucks sowie den Unimog-Generalvertretungen Carl Beutlhauser, Henne Nutzfahrzeuge und Wilhelm Mayer Nutzfahrzeuge zogen Bucher Municipal Wernberg und MULAG während ihrer ersten gemeinsamen Roadshow zu fünf Standorten in Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg. Die Vorführungen standen ganz im Zeichen des Umweltschutzes. So zeigten Bucher Municipal und MULAG vom 15. bis 23. September, wie Kommunen, Straßenmeistereien und Dienstleister einen umweltgerechten und effektiven Sommer- und Winterdienst betreiben können. Neben den vielseitigen Unimog-Geräteträgern lernte das Fachpublikum diverse Geräte- und Aufbaulösungen für den professionellen Arbeitseinsatz live und praxisnah kennen.

Umweltgerechte Winterdienst-Technik

Zahlreiche neue Produkte an Winterdienst-Technik zeigte Bucher. Dazu zählte eine Kombination aus dem neuen Keil-Vario-Schneepflug LN30u und dem Streuautomaten Yeti W16. Der Schneepflug ist universell als Keil-, Schaufel- und Seitenräumer einsetzbar und zeichnet sich durch seine patentierte Neoprenräumleiste aus. Diese wirkt oberflächenschonend, sorgt für ein leises Räumverhalten und eignet sich ideal für Räumaufgaben in der Stadt, indem sie die Nachtruhe der Bürger sichert. Für aggressive Räumvorgänge kann mit dem Doppelschürfleisten-System eine Stahlschürfleiste während der Fahrt zugeschalten werden. Der Streuautomat Yeti W16 (1,6 m³ Trockenstoff, 640 Liter Sole) ist für den FS30-Betrieb ausgelegt und verfügt über einen Streuteller für zwei bis acht Meter Streubreite.

Ebenfalls neu zu sehen war der Teleskopschneepflug Teplex TE90 30/40S mit patentierter Neoprenräumleiste in Kombination mit dem Streuautomaten Yeti W20o mit FS50/FS100-Technologie. Der Schneepflug besteht aus einem starren Pflugteil und einem teleskopierbaren Element, das während der Fahrt ein- und ausgefahren werden kann. Seine Neoprenräumleiste sorgt für eine leise und oberflächenschonende Räumung. Der Streuautomat (zwei m³ Trockenstoff, 200 Liter Sole) verfügt über einen innenliegenden Eco-Zusatztank und ist für den FS50-Betrieb ausgelegt. Das verbaute Eco-Streuteil ermöglicht es, reine Sole bis zu acht Meter Streubreite auszubringen. Mit der zusätzlich adaptierten Sprüheinheit BrineStar kann reine Sole von acht bis zwölf Meter Streubreite in Normverteilung ausgebracht werden. Hierfür liegt ein offizieller Nachweis vor.

Die Bucher Municipal Wernberg GmbH befasst sich im Rahmen ihrer Eco-Technologie mit der Ausbringung von Feuchtsalz mit höheren Sole-Anteilen gemäß aktuellen Einsatzbedingungen. Die damit verbundene Einsparung von Tausalz spart Kosten und schont zugleich die Umwelt. Mit einem höheren Soleanteil sind zudem geringere Wehverluste, eine schneller einsetzende Tauwirkung sowie eine längere Liegedauer verbunden.


Artengerechter Sommerdienst

Der Roadshow-Partner MULAG stellte während drei Neuerungen vor. Eine davon war der Grünpflegekopf ECO 1200 plus für die ökologische Pflege des Straßenbegleitgrüns und für naturschonendes Mähen. Zum Einsatz kommen mehrere neue Technologien mit dem Ziel, hochsitzende und sich in Bodennähe befindliche Insekten zu schützen. Das Aufnehmen des Mähgutes fördert zudem eine bienenfreundliche und blütenreiche Vegetation.

Ebenfalls neu zu sehen waren die Zusatzmähscheibe ZMS 400 zum Ausmähen des Nahbereichs von Schutzplanken sowie das Heckausleger-Mähgerät MHU 900 mit großem Portal und enormer Reichweite. Alle Anbaugeräte von MULAG bieten herausragende Qualität, hohe Wirtschaftlichkeit sowie eine Schnellwechselvorrichtung und damit flexible Einsatzmöglichkeiten. Die Produktpalette und Einsatzvielfalt umfassen unter anderem das Mähen und Aufnehmen, die Gehölzpflege, Bankett- und Randstreifenpflege sowie Waschsysteme.

Wegen der aktuellen Lage wurden alle Messen, Hausmessen und Ausstellungen abgesagt. Daher hat Bucher gemeinsam mit MULAG sowie Daimler und seinen Unimog-Generalvertretungen Henne Nutzfahrzeuge, Carl Beutlhauser und Wilhelm Mayer Nutzfahrzeuge die Initiative ergriffen, selbst eine Roadshow auf die Beine zu stellen. Die Veranstaltungen fanden unter wirksamen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt, um zur Eindämmung des Corona-Virus beizutragen.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn