Partner

ELMO: Mit Heißschaum gegen Unkraut

Lesedauer: min

Im professionellen Flächenmanagement gibt es Einzellösungen für verschiedenste Anforderungen und Flächenarten – von der Unkrautentfernung über die Reinigung bis zur Desinfektion. Die Firma ELMO aus dem westfälischen Rheine möchte die Bedarfe vereinen: Geräte und Zubehör sind daher für die Rundum-Pflege öffentlicher, gewerblicher und privater Flächen geeignet.

Unkrautentfernung mit Heißwasser oder Heißwasser-Heißschaum

Eine Kernfunktion aller ELMO-Geräte ist die Unkrautentfernung mit kurz vor dem Siedepunkt erhitztem Wasser, das ohne Druck am Unkraut ausgebracht wird und die Eiweißstrukturen der Pflanzen bis in die Wurzel zerstört. Effizienter ist dagegen der Einsatz im nassthermischen Heißwasser-Heißschaum-Betrieb: Im ELMOTherm-Verfahren wird in einem Arbeitsgang mit dem siedend heißen Wasser eine biologisch abbaubare Heißschaum-Schicht ausgebracht – sie wirkt isolierend und hält die Hitze länger am Unkraut.


Niederdruck- und Hochdruckreinigung in der Fläche

Neben der Unkrautentfernung können kommunale Grün- und Flächenpfleger alle ELMO-Geräte auch für die professionelle Reinigung nutzen, zum Beispiel von Bauwerken, Flächen und Wegen aller Art. Die Niederdruckreinigung erzielt mit minimalem Schaumeinsatz eine schonende Reinigung auch empfindlicher Flächen wie Sandstein oder historische Klinker. Die optionale Hochdruckoption ermöglicht die Reinigung stark verschmutzter Flächen.

Sonderlösungen gegen Eichenprozessionsspinner

Das Heißwasser-Heißschaum-ELMOTherm-Verfahren ist außerdem für die Desinfektion von Flächen im Außenbereich geeignet, zum Beispiel von Spielplätzen oder Stadtmöblierungen. Eine teleskopierbare Speziallanze mit Rücklaufsicherung ermöglicht zusätzlich die punktuelle Bekämpfung von EPS-Populationen: Nester von Eichenprozessionsspinnern können verkocht werden, giftige Brennhaare werden durch den Heißschaum gebunden.

Partner

Firmeninfo

ELMO GmbH

Am Stadtwalde 15
48432 Rheine

Telefon: 05971 6336