News

Ein Besuch im Zoo: AVANT Multifunktionslader hinter den Kulissen

Als Besucher des Zoos sieht man selten hinter die Kulissen. Es arbeiten dort sehr viele Menschen mit Leidenschaft, um uns Besuchern und den Tieren ein angenehmes Klima zu bieten. Da steckt viel Engagement drin.

In vielen Zoos in Deutschland sind auch AVANT Multifunktionslader im Einsatz: mit Verbrennungsmotoren aber auch emissionsfrei mit e-Motoren. Fütterung, Entmistung und Wegepflege, Reinigung, Heckenschneiden – das sind nur eine Handvoll Anwendungsbereiche im Zoo, wo die Multifunktionslader von AVANT eine große Hilfe sind. Bei der Fachtagung ZOOGrün im Berg Zoo Halle waren Fachbesucher aus verschiedenen Zoos vor Ort und hatten auch die Chance, die Vielfältigkeit des AVANT im Einsatz zu bestaunen.

„Als ob die Dinger für den Zoo gebaut worden sind“, ist Hans Hofmann, Leiter Zooservice, mit der Leistung der AVANT Multifunktionslader rundherum zufrieden. Vor zwei Jahren war es soweit, dass der alte Hoflader den Geist aufgab und ein adäquater Ersatz hermusste. Das schnelle Wechseln der Anbaugeräte und die Multifunktionalität durch über 200 verschiedene Anbaugeräte ließen die Wahl am Ende auf die kleinen grünen Kraftpakete ‚Made in Finnland‘ fallen und haben die Zoomitarbeiter nicht enttäuscht. „Unsere Mitarbeiter sind sehr daran interessiert, die AVANTs gut zu pflegen und richtig zu warten. Das ist für mich ein klares Zeichen für die große Zufriedenheit mit den Maschinen“, erklärt Hofmann und führt aus, dass es fast nichts gäbe, was mit dem 745 und dem rein elektrischen e5 nicht erledigt werden könnte.

AVANT als „Lastenesel“

Die gesamte Logistik vom Futter für die Tiere, Lebensmittel und Materialien für die Besucher-Gastronomie bis hin zum anfallenden Müll und Mist wird mit den beiden Multifunktionsladern bewerkstelligt. Durch ihre kompakte Bauweise und den permanenten Vierradantrieb eignen sie sich perfekt für die Fahrt auf den schmalen und oft auch sehr steilen Wegen und machen selbst im Winter bei Schnee nicht Halt. Mittlerweile sind bereits sieben Containerschaufeln und eine Palettengabel mit Seitenhub für den Transport jeglicher Güter im Einsatz. Dank der Hubkraft von 1,4 t, hat der 745 auch mit schweren Lasten, wie großen Steinen für die Gestaltung der Freigehege, keine Schwierigkeiten.

Um die Flächen in den Tiergehegen zu ebnen, wird die Umkehrfräse mit nur wenigen Handgriffen gekoppelt. „Die einfache Bedienbarkeit war uns besonders wichtig. Wir wechseln die Anbaugeräte je nach Bedarf im Handumdrehen und sparen im Arbeitsalltag so richtig viel Zeit“, erläutert der gelernte Tierpfleger Hofmann. Im Anschluss daran kann dann die Reinigung der Besucherwege mit Hilfe der Kehrmaschine in Angriff genommen werde – alles mit einem AVANT und den dazugehörigen Anbaugeräten.

e5 besonders tierfreundlich

Besonders stolz ist der Zoo auf den sehr leisen und emissionsfreien AVANT e5, mit dem unter anderem auch geschlossene Gehege gereinigt werden können, ohne die Tiere zu sehr zu stören. „Man darf besonders bei Tieren nicht unterschätzen, wie wichtig es ist, diese durch den Einsatz von Maschinen möglichst wenig zu stören. Mit dem e5 haben wir da ein perfektes Gerät gefunden“, ist auch Zoo-Direktor Dr. Dennis Müller zufrieden mit der Umstellung auf AVANT und empfand es als besonderes Privileg, die Maschinen im Vorfeld zunächst zwei Wochen kostenlos testen zu dürfen. „Mit Philipp Dahlke von dt-mobilien haben wir einen wirklich sehr guten Vertriebspartner in der Nähe und auch das Leihen von Anbaugeräten, die vielleicht nur einmalig gebraucht werden, ist kein Problem“, betont Müller. Erst kürzlich wurde für das Gärtnerteam ein Holzhäcksler angeschafft, der vor dem anstehenden Grünschnitt genau zur richtigen Zeit das „AVANT-System“, wie Müller es nennt, erweitert.

Die Instandhaltung und Renovierung des im Jahr 1901 auf dem 130 Meter hohen Reilsberg angelegten Zoos ist Dank der grünen Multifunktionslader, die im November auf der Agritechnica in Halle 6 zu finden sind, in jedem Fall gesichert. Auch der AVANT-Außendienstmitarbeiter Oliver Bonn war sich sicher: „Ein wunderschöner Zoo, der das perfekte Einsatzgebiet für unsere Multifunktionslader ist und dessen Besuch sich auf jeden Fall lohnt.“


Informationen zum Verein ZOO Grün e.V.

Der Verein ZOO Grün e.V. ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Mitarbeitern aus dem „grünen Bereich“ von zoologischen Einrichtungen. Dazu gehören gegenwärtig vor allem Gärtner und Gärtnermeister, Tierpfleger, die mit pflanzenpflegerischen Aufgaben betraut sind, Gartenlandschaftsplaner, Biologen und Techniker, die eine gärtnerische Leitungsfunktion in Zoos und Tierparks innehaben. Er stellt ein Forum für die „grünen Belange“ in zoologischen Gärten dar und fokussiert einerseits die artgerechte Haltung aber auch die ansprechende „grüne“ Gestaltung eines Zoos für die Besucher.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss